Reisetipps Australien

Der kleinste Kontinent der Welt, Down Under, das Land der Kängurus… Es gibt viele Bezeichnungen für dieses große Land voller Schönheit und Gegensätze.

Literatur- und Filmtipps

  • Bill Bryson: Frühstück mit Kängurus. Informative und interessante Reise des Autors durch das bekannte und unbekannte Australien. Trotz historischer Hintergründe spannend, unterhaltsam und skurril.  (ISBN: 978-1-4000-3998-2)
  • Albrecht Hagemann: Kleine Geschichte Australiens. Überblick über die Vergangenheit Australiens bis hin zu den gesellschaftlichen Problemen Ende des 20. Jahrhunderts.  (ISBN: 978-3406511011)
  • Lonely Panet Australia – Die “Bibel” der Backpacker und ein absolutes Muss.  (ISBN: 9781741043105)
  • „Australia“ (2008): Romantischer Abenteuerfilm mit Nicole Kidman und Hugh Jackman.
  • „Somersault“ (2008): erzählt die Geschichte eines ungewöhnlichen Mädchens, das eine Reise unternimmt – durch Australien und durch die Welt ihrer Gefühle.

nach oben

Nützliche Informationen

Lage

zwischen 10° und 44° südl. Breite und 113° und 154° östl. Länge im Indischen/Pazifischen Ozean.  

Hauptstadt

Canberra, Australian Capital Territory  

Sprache(n)

Amtssprache Englisch  

Fläche

7.692.030 km²  

Bevölkerung

21.360.000 (2008)

Staatsform

Australien ist eine parlamentarische Monarchie mit der Königin Elisabeth II. als Staatsoberhaupt, die allerdings durch eine Generalgouverneurin vertreten wird.  

Zeitverschiebung

Australien ist selbst schon in 3 Zeitzonen eingeteilt und bis auf die Bundesstaaten Queensland, Westaustralien und Northern Territory herrscht von Oktober bis März Sommerzeit, d.h. die Uhren werden 1 Stunde vorgestellt.  

  • Western Standard Time (in Westaustralien):
    + 7 Std.(während der europ. Sommerzeit)
    + 6 Std. (ohne australische Sommerzeit)
  • Central Standard Times (in Südaustralien und Northern Territory):
    MEZ + 8 1/2 Std.
    + 7 ½ Std (während der europäischen Sommerzeit )
    + 9 1/2 Std. (während der australischen Sommerzeit im NT)
  • Eastern Standard Time (in NSW, QLD, TAS, VIC und im ACT):
    MEZ + 9 Std. während der europäischen Sommerzeit
    + 8 Std. während der australischen Sommerzeit (gilt nicht in QLD + 10 Std)

Geld

Die Währung ist der Australische Dollar (AUSD oder A$). Geld kann in den meisten Banken oder den Wechselstuben schnell und unkompliziert gewechselt werden. An den Geldautomaten kann mit den gängigen Kreditkarten (Visa & Mastercard sind am weitesten verbreitet) und mit ec-/Maestro-Karte Geld abgehoben werden. Welche Variante für Sie am günstigsten ist, erfragen Sie bei Ihrer Bank. Am besten erst in Australien wechseln, da der Kurs dort meist besser ist als in Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Travellers Checks können in allen größeren Banken getauscht werden. Um zu hohe Gebühren zu vermeiden am besten in AU$ ausstellen lassen (bei der Bank bestellen!).  

Elektrizität

220/240 V, 50Hz, ein Adapter ist erforderlich.  

Feiertage

1. Januar: Neujahr, 27. Januar – Australien-Tag, Karfreitag, Ostermontag, 25. April: Anzac-Tag, 25./26. Dezember: Weihnachten. Zusätzliche Feiertage in New South Wales: Juni – Geburtstag der Königin, Oktober – Tag der Arbeit.  

Trinkgeld

Trinkgelder sind eigentlich nur in den gehobenen Restaurants üblich, wo man bis zu 10% des Rechnungspreises für guten Service gibt.  

Lebenshaltungskosten

Vergleichbar mit den westeuropäischen Ländern. Die Kosten für Lebensmittel, öffentliche Verkehrsmittel, Miete, etc. variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat. Allerdings kann man sich darauf einstellen, dass z.B. Obst und Gemüse eher günstig, Zigaretten und Alkohol eher teurer sind. Grundsätzlich ist das Leben in den Großstädten teurer als in den Kleinstädten oder Dörfern im Landesinneren.

nach oben

Kommunikation

Post

Briefe und Postkarten sollten am besten per Luftpost verschickt werden, die Versendung mit dem Schiff kann zuweilen mehrere Monate dauern. Briefmarken sind in Postämtern, Supermärkten, Tankstellen und an Kiosken erhältlich.  

Telefon

Die billigste Variante für Telefonate nach Europa sind sog. Calling-Cards. Diese Telefonkarten erhalten Sie in Drogerien, Zeitschriftenläden und Supermärkten. Mit diesen kann man sowohl vom Festnetz als auch vom Handy durch die Eingabe eines individuellen Codes telefonieren. Von den roten Telefonzellen aus können nur Ortsgespräche geführt werden, von den übrigen sind internationale Gespräche möglich. Hält man sich längere Zeit in Australien auf, lohnt sich die Anschaffung einer australischen SIM-Karte für das Handy. Mit den Anbietern Vodafone, Optus oder Telstra hat man die beste Netzqualität, in den entlegenen Gegenden im Outback hat man allerdings kein Netz. Es gibt zwar Roamingverträge mit Deutschland, Österreich und der Schweiz, hier sind die Gesprächskosten aber sehr hoch.  

Auslandsvorwahlnummern

  • Deutschland 001149
  • Österreich: 001143
  • Schweiz: 001141
  • Australien: 0061

nach oben

Klima

Der australische Sommer (November bis März) ist warm bis heiß, mit tropischem Klima im Norden, im Süden hingegen eher warmes bis heißes Klima mit milden Nächten. Im australischen Winter (April bis September) ist es im Süden relativ kühl und es regnet auch gelegentlich. Schnee fällt nur im südöstlichen Bergland. Im mittleren und nördlichen Teil des Kontinents ist es relativ warm, in den Nächten kühlt es allerdings ab.

nach oben

Wirtschaft

Das agrarisch geprägte Land verfügt über enorme Bodenschätze. Die Mehrheit der Exporte sind Rohstoffexporte. Die größten Städte sind zugleich die größten Industriestandorte. Das Land ist v.a. in der Elektro-, Stahl-, und Maschinenbauindustrie aktiv und gilt als weltweit führender Wollproduzent. Seit 1992 zeigt das Wirtschaftswachstum eine positive Entwicklung. Der Wirtschaftssektor mit den höchsten Wachstumsraten und der größte Arbeitgeber Australiens ist der Tourismus.

nach oben

Land und Leute

Geschichte

Im April 1770 erreichte der britische Seefahrer und Endecker James Cook die Ostküste Australiens und nahm Teile des Landes als Kolonie Englands in Besitz. Diese wurde zunächst Sträflingskolonie, aber bereits nach kurzer Zeit wanderten auch Amerikaner, Europäer und Chinesen ein. Die Küstengebiete wurden zuerst besiedelt und so ergibt sich auch noch heute die dünne Besiedlung des Landesinneren. Das Nachsehen hierbei hatten die Aborigines, die Ureinwohner Australiens. Sie wurden aus ihren Lebensräumen verdrängt. Heute ist das Problem der Aborigines groß. Von der Gesellschaft häufig nicht akzeptiert leben viele am Existenzminimum und fühlen sich ihrer Kultur beraubt.  

Mentalität

In dem dünnbesiedelten und weitläufigen Land, in dem jeder als „mate“ (Kumpel) bezeichnet wird, herrscht im Allgemeinen eine ungezwungene Atmosphäre und bis auf gesellschaftliche oder geschäftliche Anlässe oder in exklusiven Restaurants ist Freizeitkleidung üblich. Das Rauchen ist sowohl in öffentlichen Gebäuden und Plätzen, Verkehrsmitteln, Einkaufszentren, Restaurants, als auch an einigen Stränden verboten.  

Sport

Der Nationalsport der Australier ist definitiv Australian Rules Football, auch Aussie Rules oder Aussie Footy genannt. Cricket und Rugby sind ebenso sehr beliebt, gefolgt von Fußball. Aufgrund der natürlichen Gegebenheiten erfreuen sich die Wassersportarten großer Beliebtheit, darunter Tauchen, (Wind-)Surfen, Segeln, Fischen oder Wasserski. Im australischen Winter kann in den Bergen im Südosten auch Wintersport betrieben werden.  

Küche

Es gibt eine große Auswahl an nationalen und internationalen Gerichten, die von der Vielzahl der Einwanderer geprägt wurden. Zudem gibt es ausgezeichnete Rot- und Weißweine aus dem Hunter Valley. Spezielle australische Spezialitäten sind Sydney Rock Oysters (Felsenaustern), Barramundi (Flussfisch), King Prawns (Riesenkrabben) und Macadamia-Nüsse. Der Australier liebt das Barbecue – so oft es geht wird gegrillt. Typisch ist auch Vegemite, ein für die meisten Europäer schrecklich schmeckender Brotaufstrich mit dem Geschmack eines Suppenwürfels.

nach oben

Reise- und Sicherheitsinformationen

Einreisebestimmungen

Wer nach Australien einreisen will und ein Visum beantragt, muss schon vor dessen Beantragung die Anerkennung der australischen Werte unterzeichnen, d.h. man verpflichtet sich, die australische Lebensweise und das australische Recht zu respektieren.  

Reisedauer

Durchschnittliche Flugzeit mit 1 Zwischenstopp: 24 Stunden.  

Reisepass

Ein gültiger Reisepass ist Pflicht. Bei einer Zwischenlandung in Asien kann eine Mindestgültigkeit des Passes von 6 Monaten obligatorisch sein.  

Visum

Allgemein erforderlich, je nach Länge und Art des Aufenthalts:

  • ETA (Electronic Travel Authority): Visaoptionen für einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten ohne Arbeitserlaubnis. Im Reisebüro oder bei der Fluggesellschaft zu erhalten.
  • Elektronisches Touristenvisum e676 für einen Aufenthalt von 3-12 Monaten ohne Arbeitserlaubnis. Kann online beantragt werden.
  • Working Holiday Maker Visa: Visum mit Arbeitserlaubnis von bis zu 12 Monaten für 18-30-Jährige.

Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um die Beantragung Ihres Visums !  

Gesundheitsbestimmungen

Bei direkter Einreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Allerdings wird ein Impfschutz für Polio, Tetanus, Diphtherie und Typhus empfohlen. Bei einem Aufenthalt von bis zu 6 Tagen vor der Einreise nach Australien in einem Infektionsgebiet ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. In den Tropengebieten während der Regenzeit ist ein guter Mückenschutz gegen die Übertragung des Dengue-Fiebers unerlässlich. Hepatitis A und B kommen in Australien vor. Bei Reisen durchs Landesinnere sowie bei Langzeitreisen ist eine Impfung zu empfehlen. In ganz Australien ist natürlich ein guter Sonnenschutz notwendig – die UV-Strahlung ist sehr intensiv und Sonnenschutzmittel sollten mindestens LSF 20 haben.

Kriminalität

Australien ist generell ein sicheres Reiseland. Allerdings kommt es bei Touristen öfters zu Diebstählen. Deshalb sollte man seine Taschen und Gepäck nie unbeaufsichtigt und Wertgegenstände nie im Auto lassen. Für Work and Traveler gilt besondere Vorsicht in den Hostels.  

Buschbrände

Diese treten regelmäßig während des australischen Sommers auf. Bei Beachtung der Sicherheitshinweise von Feuerwehr und Polizei besteht für Reisende kein Sicherheitsrisiko.

(Trink)wasser

Bei Reisen ins Outback wird DRINGEND empfohlen, ausreichend Trinkwasser mitzunehmen. Während des Sommers sind viele Gebiete auch von Dürren betroffen. Für Reisende gibt es zwar selten Einschränkungen, dennoch sollte sparsam und verantwortungsbewusst mit der Ressource umgegangen werden.

Verkehr

In Australien herrscht Linksverkehr! Tempolimits liegen je nach Bundesstaat innerorts zwischen 50-60 km/h und außerhalb von Ortschaften zwischen 100-110 km/h. Überschreitungen können sehr teuer werden. Es gilt der deutsche Führerschein zusammen mit dem internationalen Führerschein.

nach oben

Wichtige Telefonnummern

Landesweite Notrufnummer: 000, für Polizei, Feuerwehr und Notarzt. Festnetz und Mobiltelefon (kostenlos).
Die regionalen Rufnummern für Polizei und Feuerwehr können den White Pages, dem Telefonbuch, entnommen werden.

nach oben

Kursübersicht & Preise anzeigen


Wie ist mein Sprachniveau? >

Kostenlose Tests in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch:

> zu den Gratis DIALOG-Sprachniveau-Tests...>

Sprachreisen-Katalog bestellen >

Hier den Sprachreisen Katalog 2017 bestellen, kapitelweise oder ganz downloaden

> Sprachreisen Katalog bestellen / downloaden...> 

Sprachreise als Bildungsurlaub >

Ist die Sprachreise in meinem Bundesland als Bildungsurlaub anerkennbar? Grundlagen und Infos:

> Infos + anerkannte Kursorte für Bildungsurlaub...>

Sprechen Sie mit
unseren Experten

mein Merkzettel
0 Einträge

zuletzt
angesehen