Reisetipps Bangkok

Bangkok, die bei weitem größte Stadt Thailands, ist eine eindrucksvolle Symbiose aus Tradition und Moderne. Die ehemals kleine Kanalstadt ist innerhalb weniger Jahrzehnte zur Weltmetropole mit über 8 Millionen Einwohnern angewachsen und bewahrt sich doch bis heute den geheimnisvollen Charme fernöstlicher Tradition.

Literaturtipps

  • DuMont direkt Reiseführer Bangkok
    (ISBN-10: 3770195272)
  • Lonely Planet Reiseführer Bangkok
    (ISBN-10: 3829723520)

nach oben

Anreiseinformationen

Der Suvarnabhumi Airport (BKK) befindet sich 30km östlich von Bangkok. Nahezu alle internationalen Flüge landen hier. Um vom Flughafen in die Stadt zu gelangen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit 1 € - 1,50 € (je nach Distanz) ist der Airport Rail Link günstig, schnell und zuverlässig. Aber auch ein Taxi ist mit in der Regel 10 -15€ eine bezahlbahre Alternative.

nach oben

Sehenswürdigkeiten

Die Mehrzahl der Sehenswürdigkeiten von Bangkok befinden sich im Stadtviertel Rattanakosin, der historischen Altstadt von Bangkok. Rattanakosin lässt sich gut zu Fuß erschließen.

Grand Palace

Der "Große Palast" war vom Ende des 18. Jahrhunderts bis Mitte des 20. Jahrhunderts die Residenz der Könige von Siam, dem Vorgängerstaat Thailands. Innerhalb der prachtvollen Palastanlage befindet sich der heiligste aller buddhistischen Tempel des Landes, der Wat Phra Kaew. In einem der Gebäude des Tempels ist die heilige Buddha-Statue untergebracht. Der Grand Palace ist zweifelsohne eine der beliebtesten Touristenattraktionen Bangkoks und ein Muss für jeden Besucher. Na Phra Lan Rd, Phra Nakhon, Rattanakosin.

Wat Pho (Tempel des Liegenden Buddhas)

Im Inneren des ältesten und größten Tempels von Bangkok befindet sich die 46 m lange und 15 m hohe goldverzierte Buddha-Statue. 2 Sanamchai Road, Pranakorn, Rattanakosin. 

Chinatown

Unzählige kleine Geschäfte, Marktstände und Restaurants, die mitunter exotische Gerichte und skurrile Waren anbieten, machen Chinatown zu einem Muss bei jedem Bangkok-Besuch. Am Chinesischen Neujahrsfest oder dem Vegetarian Festival zeigt sich Chinatown fraglos von seiner besten Seite, aber das farbenfrohe Treiben und liebenswürdige Chaos entlang der Yaowarat Road sind auch an jedem anderen Tag einen Ausflug wert. Yaowarat, Rattanakosin.

Wat Arun (Tempel der Morgendämmerung)

Am westlichen Ufer des Chao-Phraya-Flusses gelegen, befindet sich der prachtvolle Wat Arun Tempel, der in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Khmer-Stil erbaut wurde. Er steht symbolisch für die Gründung Bangkoks als neue Hauptstadt nach dem Fall der ehemaligen Hauptstadt Ayutthaya. Wat Arun, Bangkok Yai.

Damnoen Saduak (Schwimmender Markt)

Schwimmende Märkte haben in Bangkok lange Tradition. Damnoen Saduak ist besonders symbolträchtig und erlaubt ein authentisches Erlebnis, auch wenn sich hier mittlerweile mehr Touristen als Einheimische tummeln. Samut Songkhram 6006 Rural Road, Damnoen Saduak.

nach oben

Kultur- und Freizeitprogramm

Stadtbesichtigungen

  • Kanaltour: diese beliebte Tour startet meist auf der Ostseite des Chao Phraya Flusses und führt unter anderem vorbei an dem Wat Arun Tempel, dem Royal Barges Nationalmuseum sowie den schwimmenden Märkten. Die offziellen Kanaltouren sind mit 1000 THB allerdings nicht ganz billig. Eine günstigere Alternative, bei der man allerdings auf zusätzliche Informationen zu den Sehenswürdigkeiten verzichten muss, ist die Fahrt mit den öffentlichen Expressbooten entlang des Chao Phraya Flusses.

Museen/Galerien

  • Nationalmuseum: umfangreiche Kunstsammlung von der neolithischen Zeit bis zur jüngeren Vergangenheit.

    • Mi - So; 9:00 - 16:00 Uhr. Na Phrothat Road, in der Nähe des Grand Palace

  • Jim Thompson Thai House: ehemaliges Haus eines reichen, amerikanischen Geschäftsmannes  mit einer reichen Auswahl an asiatischen Kunstgegenständen. Der Gebäudekomplex besteht aus sechs traditionellen Teakholz-Häusern.

    • Täglich von 09.00-17.00 Uhr. Eintritt: 200 TBH. 6 Soi Kasemsan 2, Rama I Road

  • Royal Barge National Museum (Königliches Barkassenmuseum): Ausstellung von acht kunstvoll verzierten Booten, die von der Königsfamilie nur sehr selten und nur zu außergewöhnlichen Anlässen genutzt werden. In den letzten 65 Jahren wurden die Boote nur 16 Mal zu Wasser gelassen.

    • Täglich von 9:00-17:00 Uhr. Khlong Bangkok Noi.

Kino

  • Paragon Cineplex: Siam Paragon Shopping Center, 1 991/1 Rama I Road.
  • Major Cineplex (Major Sukhumvit): Sukhumvit Rd, Khlong Tan Nuea, Watthana.

Freizeitparks

  • Siam Park City: Beliebter Freizeit- und Wasserpark mit einer Vielzahl an Spas, Schwimmbecken, Riesenrutschen und weiteren Fahrgeschäften. 203 Suan Siam Rd, Khan Na Yao, Bangkok
  • Fantasia Lagoon: Mittelgroßer Wasserpark auf dem Dach des Bangkae Einkaufszentrums mit mehreren Schwimmbecken und Rutschen. Vor allem für Kinder ein tolles Vergnügen! 275 Moo 1, Petchkasem Road. Phasicharoen. Eintritt: 100 TBH.

Ausflüge

  • Königsstadt Ayutthaya: Die Stadt, die im Jahr 1991 zum UNESCO Kulturerbe erklärt wurde, ist die ehemalige Hauptstadt Siams, dem Vorgängerstaat Thailands, und beherbergt die Überreste einer prachtvollen Tempelanlage. Sie war einst Sitz des Königs.
  • Brücke am Kwai: Die durch den gleichnamigen Film berühmt gewordene "Brücke am Kwai" befindet sich 100 km westlich von Bangkok. Sie ist ein Mahnmal für die Gräuel des 2. Weltkrieges, als hier über 100.000 Kriegsgefangene überwiegend aus Thailand beim Bau einer Bahnlinie durch den Dschungel ums Leben kamen. Die Bahnlinie sollte den japanischen Besatzern Nachschubwege sichern.

Sportmöglichkeiten

  • Aerobics: California Wow im Silom Club: Liberty Square, Silom Road. Tel: 0 2631 1122;  Webseite: www.californiawowx.comMo- Sa 06.00 - 24.00 Uhr, So 8:00-22:00

  • Badminton: Lumpini Park (Youth Center), Rama IV Road., Bangkok; Tel: 0 2252 5948;

    Täglich von 5:00 - 20:00 Uhr.

  • Tanzschule: California Wow im Silom Club: Liberty Square, Silom Road. Tel: 0 2631 1122;  Webseite: www.californiawowx.com Mo- Sa 06.00 - 24.00 Uhr, So 8:00-22:00

  • Fitnessstudios

    • Silom City Hotel: 72 Soi Prachum (Silom Soi 22), Surawongse, Bangrak, Bangkok 10500; Tel: 0 2635 6211
    • California Wow at Silom Club: Liberty Square, Silom Rd. Bangkok; Tel: 0 2631 1122; Website: www.californiawowx.com
    • Centre Point Sala Daeng: 5 Sala Daeng Soi 1, Silom Rd., Bangrak, Bangkok 10500; Tel: 0 2630 6345. Website: www.sawadee.com/hotel/bangkok/centrepoint/
    • Centre Point Silom: 1552/2 Charoen Krung Soi 50, Charoen Krung Rd., Bangrak, Bangkok 10500; Tel: 0 2630 6345. Website: www.sawadee.com/hotel/bangkok/cpsilom/

  • Meditation: California Wow at Silom Club: California Wow im Silom Club: Liberty Square, Silom Road. Tel: 0 2631 1122;  Webseite: www.californiawowx.com Mo- Sa 06.00 - 24.00 Uhr, So 8:00-22:00

nach oben

Gastronomie

Die thailändische Küche ist etwas für Genießer und Abenteurer zugleich. Fremdartige Gewürze und Zutaten fordern dem ein oder anderen Touristen zunächst eine gewisse Überwindung ab, doch dann wird man belohnt von einem exzellenten, frischen und kreativ-exotischen Geschmackserlebnis.

Für Gourmets:

  • Buffet im Oriental Hotel: Großartiges Abendbuffet für ca. 300 TBH (knapp 60 €). Elegante Kleidung erwünscht. 21/ S, 100 S Sathorn Rd, Yan Nawa, Sathon.
  • Banjan Tree: Exquisite Speisen und eine grandiose Aussicht bietet das Banjan Tree Luxushotel. 48 Oriental Ave, Bang Rak.

Für Trendsucher:

    • Soul Food Mahanakorn: das Restaurant ist in einem traditionell-thailändischen Haus untergebracht und bietet exzellente und authentische thailändische Gerichte. Besonders zu empfehlen: Shan Burmese Curry vom Schweinebauch. 56/10 Sukhumvit Soi 55 (Soi Thong Lor), tel: +66 (02) 2714 7708
    • Sirocco: Toller Ausblick vom State Tower (dem zweithöchsten Gebäude Bangkoks) über die nächtliche Metropole. Besonders für einen Drink zu empfehlen. Elegante Kleidung erwünscht. Silom Road, neben dem Shangri-La Hotel. 

    Für Preisbewusste:

    • Am günstigsten und qualitativ meist einwandfrei sind die Garküchen, die auf jedem Markt und an jeder Straßenkreuzung zu finden sind. Diese Mini-Restaurants bieten thailändisches Streetfood, das bei Reisenden wie auch bei Einheimischen beliebt ist. Für einen Bruchteil der Restaurantpreise bekommt man authentische Gerichte in interessanter Atmosphäre.

    nach oben

    Einkaufen

    Shops/Einkaufszentren

    • MBK (Mah Boon Krong Center): günstige Preise und eine eine riesige Auswahl auf 8 Etagen. Vorsicht vor Fälschungen. Täglich von 10:00 - 22:00 Uhr. 444 Phayathai Road.
    • Siam Paragon am Siam Square: teures und luxuriöses Einkaufszentrum; sämtliche Marken der Modewelt sind hier vertreten.  Täglich von 10:00 - 22:00 Uhr. 1 991/1 Rama I Road.

    Märkte

    • Chatuchak Wochenmarkt: ein Muss für jeden Bangkok-Besucher. Der Markt bietet alles: Kunsthandwerk, Keramik, Möbel, Essen und Getränke, Blumen, Haustiere, Bücher, Antiquitäten und vieles mehr. Fr 18:00-24:00 Uhr; Sa und So 9:00 - 18:00 Uhr.
    • Wang Lang Market: Außerhalb des Hafengebäudes von Wang Lang gelegen mit einer vielfältigen Auswahl an Kleidung, Souvenirs, Handarbeiten, Speisen und Getränke.

    nach oben

    Veranstaltungen/Festivals

    Februar

    • Das dreitägige chinesische Neujahrsfest findet alljährlich zwischen dem 21. Januar und 19. Februar rund um den Vollmondtag statt. Die Yaowarat Road in Chinatown wird anlässlich der Festlichkeiten zur Hauptfestmeile und großzügig geschmückt. 

    April

    • Thailändisches Neujahrsfest Songkran: Im heißesten Monat Thailands bespritzen sich die Menschen auf Thailands Straßen mit Wasser. Eine besonders große Wasserschlacht erwartet Sie in Chinag Mai.

    Mai

    • Visakha Bucha: In Gedenken an die Geburt und Erleuchtung Buddhas finden in der Vollmondnacht im Mai in allen Tempeln Lichterprozessionen statt. Hierbei handelt es sich um das heiligste aller buddhistischen Feste.

    Juli

    • Asanha Bucha: Das Vollmondfest im Juli erinnert an die erste öffentliche Predigt Buddhas. Mit den Feierlichkeiten aus Lichter- und Blumenprozessionen beginnt die dreimonatige Fastenzeit Khao Phansa. 

    November

    • Lichterfest Loy Krathong: an diesem religiösen Fest zu Ehren der Göttin des Wassers (Mae Khingkhe) werden im ganzen Land auf Flüssen und Seen kleine Schiffchen mit Blumen, brennenden Kerzen und anderen Opfergaben ins Wasser gesetzt.

    nach oben

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Die Möglichkeiten sich in Bangkok fortzubewegen sind vielseitig - aber nicht alle gleichermaßen zu empfehlen. Mit dem BTS Skytrain ist man sehr bequem und schnell unterwegs und spart sich den oft festsitzenden Verkehrsstau. Gleiches gilt für die Metro (MRT) und das öffentliche Expressboot "Chao Phraya Express Boat". Daneben kommen Busse, Tuk Tuks oder Taxis in Frage, hierbei muss aber immer Zeit im Stau einkalkuliert werden.

    nach oben

    Kursübersicht & Preise anzeigen


    Wie ist mein Sprachniveau? >

    Kostenlose Tests in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch:

    > zu den Gratis DIALOG-Sprachniveau-Tests...>

    Sprachreisen-Katalog bestellen >

    Hier den Sprachreisen Katalog 2017 bestellen, kapitelweise oder ganz downloaden

    > Sprachreisen Katalog bestellen / downloaden...> 

    Sprachreise als Bildungsurlaub >

    Ist die Sprachreise in meinem Bundesland als Bildungsurlaub anerkennbar? Grundlagen und Infos:

    > Infos + anerkannte Kursorte für Bildungsurlaub...>

    Sprechen Sie mit
    unseren Experten

    mein Merkzettel
    0 Einträge

    zuletzt
    angesehen