Reisetipps Venedig

Die Stadt, die sich auf 118 Inseln in einer von der Adria getrennten Lagune erstreckt, war bis ins 18. Jahrhundert eine der größten Städte Europas. Die „Stadt des Wassers“ und „Stadt der Brücken“ ist heute eines der am meist besuchten Touristenziele der Welt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten, Museen und einzigartigem Flair.

Literaturtipps

  • Venedig und die Lagune City Guide
  • Vis a Vis Venedig & das Veneto

nach oben

Anreiseinformationen

  • Der Flughafen Venedig Marco Polo liegt ca. 20 km nördlich der Stadt (Fahrtzeit ca. 30 Minuten). Es gibt Busverbindungen bis Piazzale Roma mit der Linie 5 oder der Linie 35 im 30-Minutentakt. Eine weitere Möglichkeit ist der Wasserbus mit Alilaguna. Es gibt zudem direkte Zugverbindungen zum Hauptbahnhof Stazione Venezia Santa Lucia; ein normales Taxi vom Flughafen zur Piazzale Roma kostet ca. € 20.
  • Der Flughafen Treviso (Ryanair, Germanwings) liegt ebenfalls ca. 20 km von Venedig entfernt. Von hier aus gelangen Sie per Bus nach Venedig (1-2x pro Stunde, einfache Fahrt ca. € 5).

nach oben

Allgemeine Informationen

Klima

Das Klima ist mediterran. Im Sommer liegen die Temperaturen bei 28-30 °C (Badewetter), im Winter zwischen 5 und 10 °C (Nebel).

Zeitzone

Mitteleuropäische Zeit (MEZ), europäische Sommerzeit.

Währung

Euro € (=100 Cents).

Zahlungsmittel

Kreditkarten werden weitgehend akzeptiert. Sie finden überall Geldautomaten zur Bargeldabhebung.

Elektrizität

220 Volt Wechselstrom, 50 Hz.

nach oben

Sehenswürdigkeiten

Basilica di San Marco

Die prachtvolle, im 11. Jahrhundert nach einem Brand wieder aufgebaute Kirche am Markusplatz, beeindruckt von innen noch mehr als von außen. Bunt mit Mosaiken geschmückt beherbergt sie zudem einige der wichtigsten Schätze Venedigs.

Piazza San Marco

Der Markusplatz dient schon seit Jahrhunderten als Hauptplatz für Feierlichkeiten und religiöse Zeremonien. Es gibt kaum eine Tages- oder Nachtzeit, zu der sich mal kein Mensch auf dem Platz befindet. Touristen und Einheimische gleichermaßen flanieren hier entlang der Designerboutiquen und genießen die einzigartige Kulisse.

Canal Grande

Die Hauptwasserstraße Venedig windet sich über 4 Kilometer durch die Stadt, vorbei an den tollsten Palästen, Kirchen und Plätzen und hindurch unter den schönsten Brücken der Stadt.

Palazzo Ducale

Der gotische Dogenpalast, lange Zeit das politische und juristische Machtzentrum Venedigs, lässt nur erahnen, welche Geschäfte in seinen Hallen während über 1000 Jahren der Seerepublik geschlossen wurden.

Ponte di Rialto

Die Rialto-Brücke war das Zuhause von Shakespeares Kaufmann von Venedig, und war bis 1854 die einzige Stelle, an der man den Canal Grande zu Fuß überqueren konnte. In den Logen, in denen früher die Händler ihre Waren feilboten, reiht sich heute ein Souvenirstand an den nächsten.

Santa Maria Gloriosa dei Frari

Das Altargemälde der gotischen Kirche war eines der Werke, die Tizian zu Ruhm verhalfen. Dessen Grab befindet sich zudem im südlichen Seitenschiff.

Ca d’Or

Der Palast liegt direkt am Canal Grande und beeindruckt durch seine einzigartige Fassade, die einst mit farbigem Marmor und Blattgold verziert war, und somit dem Gebäuden seinen Namen gab.

Campo Santa Margherita

Obwohl mitten in der Stadt gelegen, vermittelt der im Stadtteil Dorsoduro liegende Hauptplatz eine eher ländliche Atmosphäre. Besonders beliebt ist die Gegend bei jungen Leuten und Studenten, weshalb hier auch das Nachtleben in vielen Kneipen und Bars pulsiert.

nach oben

Kultur- und Freizeitprogramm

Stadtbesichtigungen

  • Citytour: durch das Netz an Wasserwegen und Straßen ist es nicht immer ganz einfach, von der einen zur anderen Sehenswürdigkeit zu kommen. Als öffentliche Verkehrsmittel empfehlen sich die Vaporetti, und zwar die Ringlinien 41, 42 und 51, 52, die das historische Zentrum umfahren. Unter www.city-dicover.com/venice finden Sie eine Menge verschiedener Touren, wovon die Venice-in-one-day-Tour sich perfekt eignet, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß und per Boot zu besichtigen. Bei der nächtlichen Tour entdeckt man Seiten, die man tagsüber sicher nicht zur Kenntnis genommen hätte.
  • Bigletti Cumulativo und Chorus Pass: mit dem Bigletti Culmulativo, was übersetzt soviel wie „Sammelpass“ heißt, erhalten Sie freien Eintritt zum Palazzo Ducale, dem Museo Correr, Ca Rezzonico, dem Murano-Glasmuseum und dem Plazzio Moncenigo. Wenn man alle genannten Museen sehen möchte, lohnt sich das Ticket sicherlich. Der Chorus Pass ist ein weiteres „Sparticket“ der Stadt und sicherlich empfehlenswert, wenn man alle der im Pass inkludierten 13 Kirchen besichtigen möchte. Zudem kommen die Einnahmen der Restaurierung der ältesten Kirchen Venedigs zu.

Museen/Galerien

  • Museo Archeologico Nazionale: Ausstellung römischer und griechischer Skulpturen, sowie andere archäologische Fundstücke. Piazzetta San Marco 17.
  • Museo Civico Correr: Stadtmuseum, das dem Besucher einen guten Eindruck der venezianischen Kunst und Geschichte verleiht. Piazza San Marco 52.
  • Museo d’Arte Orientale: Kunstsammlung mit Stücken aus Japan, China und Indonesien. Santa Croce 2076.
  • Museo del Settecento Veneziano: das Museum mit Werken aus dem 18. Jahrhundert füllt alle 3 Etagen des prächtigen Renaissancepalasts Ca’ Rezzonico. Dorsoduro 3136.
  • Museo Comunità Ebraica: Jüdisches Museum in ehemaligem Ghetto. Cannaregio 2902/b.
  • Galleria dell’Academia: eine der bedeutendsten Galerien der Welt, die alle wichtigen venezianischen Künstler ausstellt. Dorsoduro 1050.
  • Collezione Peggy Guggenheim: sämtliche Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts, u.a. Picasso, Duchap, Ernst. 701 Dorsoduro.
  • Galleria d’Arte Moderna: Vertreter der modernen Kunst wie Kandinsky, Klee, Chagall oder Rodin werden hier ausgestellt. Santa Croce 2076.
  • Galleria Giogio Franchetti: im Ca D’Oro umfasst die Kunstsammlung des Baron Franchetii einige Meisterwerke. Cannaregio 3932.
  • Museo del Merletto: Museum über die Herstellung von Spitze im „Spitzenviertel“ Burano. Piazza Galuppi 187.
  • Museo Querini Stampalia: bemerkenswerte Sammlung von Gemälden in prunkvoller Villa, die beeindruckend zeigt, wie der venezianische Adel im 18. Jahrhundert hauste. Santa Maria Formosa, Castello 5252.
  • Succola Grande di San Rocco: das Haus aus dem 16. Jahrhundert ist über und über von Wandgemälden und Tintorettos mit biblischen Szenen bedeckt und definitiv sehenswert! San Polo, 3052
  • Museo dell‘Arte Vetraria: Glasmuseum im Stadtteil Murano. Fondamenta Giustinian 8.

Ausflüge

  • Padua: Padua (ital. Padova) sollte man mehr als nur einen Tag widmen, denn auch in dieser Stadt gibt es Unmengen an historischem Gut zu sehen. Besonders lohnt sich ein Besuch auf dem Markt, auf dem die Händler ihre Waren aus der Region feilbieten. Padua ist gut mit dem Zug zu erreichen, sollte man aber mit dem Auto unterwegs sein, dann lohnt es sich, auf dem Rückweg einige der pompösen Villen und Landsitze zu besichtigen, welche die Adligen als „Festlandresidenzen“ bauten.
  • Die Laguneninseln: die Inseln Murano und Burano stehen fast auf jeder To-do-Liste eines Venedigtouristen. Aber es gibt auch viele kleinere Inseln, die einen Besuch lohnen, und auf denen man sich schnell von der Hektik der Stadt erholen kann. Empfehlenswert sind u.a. die Klosterinsel San Francesco del Deserto, auf der heute noch einige wenige Mönche leben (Vaporetto 12 bis Burano, dann weiter mit Wassertaxi). Oder auch Le Vignole, die Gemüseinsel, nur eine Viertelstunde vom Stadtzentrum entfernt (Vaporetto Linie 13).

Kino

  • Cinema Multisala Giogione: Cannaregio, 4612.
  • Cinema Multisala Astra: Via Corfu 9.

Strände

Der Strand von Venedig ist der sogenannte Lido di Venezia, eine 12 Kilometer lange Nehrung mit goldbraunen Sandstränden, die die Lagune von Venedig von der Adria trennt. Das mitunter trübe Wasser lädt aber nicht immer zum Schwimmen ein. Etwas weiter entfernt liegen die schönen Strände von Cavallino, noch etwas weiter das sehr touristische Lido di Jesolo.

Sportmöglichkeiten

Der beliebteste Sport ist auch hier der Fußball, und kaum einer feuert nicht das Team der Stadt an, das derzeit mal wieder in der Serie A mitspielt. Der Schutzheilige der Stadt, San Giovanni, wird sogar jedes Jahr mit einem in mittelalterlichen Gewändern gespielten Fußballmatch geehrt. Am Lido gehört vor allem Golf, Tennis und Reiten zu den Lieblingssportarten der Besucher.

  • Tauchen

    • Diving Time: Marina di Venezia Campingplatz, Via Montello 6, Punta Sabbioni.

  • Golfplätze

    • Circolo Golf Venezia: Strada Vecchia 1, 30126 – Alberoni, Lido di Venezia.
    • Jesolo Golf: 18-Loch Golfplatz, auch für Anfänger geeignet. Via St. Andrews, Lido di Jesolo.

  • Tennisplätze

    • Tennis Club Cai del Moro: bestimmte Plätze für Nicht-Mitglieder, auch Fitnessstudio und Schwimmbecken im Club. Via Ferruccio Parri 6, Lido di Venezia.

nach oben

Gastronomie

Zur landestypischen Küche gehören alle Arten an frischem Fisch und viel Gemüse der Saison. Typische Gerichte in Venedig sind Risotto di Pesce, Grigliata Mista, Pasta Nera und Risotto Nero, Seppie alla veneziana con polenta (Tintenfisch mit Maisbrei) oder Fegato alla Veneziana (Lebergeschnetzeltes mit Zwiebeln). Oft ist ein servizio von 15 % schon im Rechnungsbetrag enthalten, das Personal erwartet zusätzlich 5-10 % Trinkgeld.

Für Gourmets:

  • Met: Das zum Hotel Metropole gehörende Restaurant wurde für seine exquisite Küche mit einem Michelinstern ausgezeichnet. Riva degli Schiavoni, Castello.
  • Fiaschetteria Toscana: venezianische Küche, hausgemachte Pasta, leckere Meeresfrüchte und süße Desserts. Salizada San Giovanni, Grisostomo, Cannaregio.

Für Trendsucher:

  • Vivini da Arturo: verstecktes, kleines Restaurant in einer der engen Gassen San Marcos, das eher einer Höhle gleicht, aber mit köstlichen Fleisch und Pastagerichten die Gaumen verwöhnt.

Für Preisbewusste:

  • Al Giardinetto da Severino: typisch venezianische Spezialitäten, oft von den Gondolieri besucht. Ruga Giuffa, Castello.
  • Osteria Al Bomba: einfache, günstige Osteria nahe der Strada Nova. Calle del Oca, Cannaregio.
  • Osteria Al Ponte: sehr günstige Pasta. Im Universitätsviertel. Ponte San Polo.

nach oben

Einkaufen

Zwar gilt Venedig nicht gerade als besonderer Ort um einzukaufen, doch auf der Suche nach einem typischen Souvenir wie Karnevalsmasken, Murano-Kristallen oder Stoffen wird man bestimmt fündig. Eine typische Einkaufsstraße gibt es nicht, die Designerboutiquen befinden sich aber fast alle entlang der Hauptstraße, die sich vom Bahnhof bis zum Markusplatz erstreckt. Viele Touristen zieht es auf die Inseln Burano und Murano, um dort Spitze bzw. Glas und Kristallwaren zu erstehen.

  • Märkte: der Fisch- und Gemüsemarkt Venedigs, der unter der Rialto-Brücke immer donnerstags bis samstags stattfindet, ist ein echtes Highlight. Vor allem in den frühen Morgenstunden ergeben sich hier tolle Bilder.

nach oben

Veranstaltungen/Festivals

Januar

  • Epiphanias-Markt – am 5. Januar findet traditionell dieser Markt mit Shows und Feuerwerk auf der Piazza XX Settembre statt.

Februar

  • Karneval – der venezianischen Karneval gipfelt jedes Jahr in dem Maskenball auf dem Markusplatz.

April

  • Su e Zo per i Ponti – seit über 30 Jahren gibt es diesen Lauf über die Brücken der Stadt schon. Startpunkt: Ponte della Paglia.

Mai

  • Vogalonga – an der Regatta vom Markusplatz bis zur Insel Burano nehmen jedes Jahr Ruderclubs aus allen Ecken der Welt teil.

Juli

  • Festa del Retendore – am 3. Juliwochenende finden Feierlichkeiten mit Booten und Picknick auf dem Wasser und Feuerwerk statt zur Feier der Erlösung von der Pest 1526.

August

  • Festa di San Rocco – Italiens bekanntestes Barockmusikfestival. Scuola di San Rocco.
  • La Biennale die Venezia – alle 2 Jahre findet diese internationale Kunstausstellung statt, in der sich 28 Nationen in Pavillons im Viertel Castello präsentieren. Gleichzeitig finden die Filmfestspiele statt, das Festival für Kunst, Musik und Tanz und alle 2 Jahre die Architekturbiennale.

September

  • Regata Storica – nachdem historische Boote gemütlich über den Canale Grande gleiten, folgt ein Bootsrennen zwischen Gondolieren und Ruderern.

Oktober

  • Venedig Marathon – jedes Jahr Ende Oktober rennen die Läufer durch die Straßen der Stadt.

November

  • Festa della Salute – zum wichtigsten religiösen Fest Venedigs wird jedes Jahr eine Ponton-Brücke über den Canal Grande errichtet.

nach oben

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Stadt hat ein gutes öffentliches Nahverkehrssystem. Das schnellste Fortbewegungsmittel sind die Wasserboote, Vaporetti. Fahrkarten erhalten Sie an Schalterhäuschen.

nach oben

Kursübersicht & Preise anzeigen


Wie ist mein Sprachniveau? >

Kostenlose Tests in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch:

> zu den Gratis DIALOG-Sprachniveau-Tests...>

Sprachreisen-Katalog bestellen >

Hier den Sprachreisen Katalog 2017 bestellen, kapitelweise oder ganz downloaden

> Sprachreisen Katalog bestellen / downloaden...> 

Sprachreise als Bildungsurlaub >

Ist die Sprachreise in meinem Bundesland als Bildungsurlaub anerkennbar? Grundlagen und Infos:

> Infos + anerkannte Kursorte für Bildungsurlaub...>

Sprechen Sie mit
unseren Experten

mein Merkzettel
0 Einträge

zuletzt
angesehen