Reisetipps Russland

Russland, der flächenmäßig größte Staat der Erde, ist ein Vielvölkerstaat, der sich sowohl über den europäischen als auch den asiatischen Kontinent erstreckt.

Literatur- und Filmtipps

  • Kulturschock Russland. Reise Know-How. Russland kennen lernen und verstehen.  (ISBN: 978-3831710317)
  • Marco Polo Reiseführer Russland. Der „Kleine“ vermittelt einen guten Überblick, v.a. für Moskau und St. Petersburg.  (ISBN: 978-3895259388)
  • „Leben einmal anders“ (2003): Tragikkomödie über Träume und Wünsche junger Russen.

nach oben

Nützliche Informationen

Lage

Zwischen 19° östl. Länge und 169° westl. Länge und zwischen 48 und 81° nördl. Breite  

Hauptstadt

Moskau  

Sprache(n)

Amtssprache Russisch, Sprachen der Nationalitäten in den Teilrepubliken und Autonomen Kreisen  

Fläche

17.075.400 km², davon in Europa: 3.952.550 km², in Asien: 13.122.850 km²  

Bevölkerung

142.400.000  

Staatsform

Russland ist eine semipräsidiale Republik mit Staatsoberhaupt Wladimir Putin und Regierungschef Dmitri Medwedew.

Zeitverschiebung

Russland erstreckt sich über insgesamt 11 Zeitzonen. Die Zeitverschiebung in Moskau und St. Petersburg gegenüber Deutschland beträgt plus 2 Stunden; es gilt ebenfalls Sommer- oder Winterzeit.  

Geld

Die russische Währung ist der russische Rubel (Рубль; Kürzel RUB) zu 100 Kopeken (Копейка).
Der Kurs zum Tausch von Euro in Rubel in Deutschland ist ca. 10% schlechter als in Russland. Der Geldumtausch ist bei Banken und Wechselstuben vor Ort sowie in vielen Geschäften möglich. Aber auch in allen Hotels befinden sich Wechselstuben, die zu einem in der Regel etwas höheren Tageskurs Geld tauschen. Es gibt inzwischen auch in fast allen Orten Russlands Geldautomaten, die Kreditkarten (VISA, American Express, Eurocard, Mastercard) und zunehmend auch EC-Karten (Maestro) akzeptieren.  

Elektrizität

220 V bzw. 110 V in Badezimmern. Die Mitnahme eines Universaladapters wird empfohlen, da die Eurostecker nicht in die Steckdosen älterer Gebäude passen.  

Feiertage

1./2. Januar – Neujahr, 7.Januar – Russisch-orthodoxes Weihnachtsfest, 8. März – Tag der Frau, 1./2. Mai – Tage der Arbeit, 9. Mai – Siegestag (2.Weltkrieg), 12.Juni – Unabhängigkeitstag, 7. November – Jahrestag der Oktoberrevolution, 12. Dezember – Verfassungstag. Wenn der Feiertag auf ein  Wochenende fällt, wird er an dem darauffolgenden Arbeitstag nachgeholt.  

Trinkgeld

Trinkgelder werden zwar nicht erwartet, sind aber erwünscht. In der Regel sind es zwischen 5% und 15%.

Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten sind im Vergleich zu Deutschland durchaus niedriger, was allerdings nicht auf importierte Markenware zutrifft. Wirklich günstig ist nur, was auch aus Russland kommt, dies betrifft auch Lebensmittel.

nach oben

Kommunikation

Post

Luftpost benötigt von Moskau und St. Petersburg nach Deutschland ca. 10 Tage und mehr, von anderen russischen Städten länger. Wenn man sicher gehen möchte, dass Post auf jeden Fall ankommt, sollte man sie per Einschreiben versenden. Die Öffnungszeiten der Postfilialen sind Mo bis Fr 8-20/21 Uhr, Sa, So und an Feiertagen kürzere Öffnungszeiten, in Großstädten oft rund um die Uhr geöffnet.  

Telefon

Für Ortsgespräche von öffentlichen Telefonzellen braucht man eine Karte, die an den Ticketschaltern in den Metrostationen und bei der Post erhältlich ist. Ferngespräche innerhalb der Russischen Föderation sowie Auslandsgespräche sind von den Fernsprechern mit Aufschrift “International” mit einer Extrakarte möglich. Sie können außerdem von speziellen Telefonämtern (peregoworny punkt) geführt werden. Hotels verlangen in der Regel horrende Telefongebühren. Jedes Auslandstelefonat wird mit 08 eingeleitet, nach dem Freizeichen kann dann die Landes- und die Stadtvorwahl (ohne Null) gewählt werden. In Russland fällt die Null der Ortsvorwahl nicht weg, wenn man aus dem Ausland anruft.  

Auslandsvorwahlnummern

  • Deutschland: 0049
  • Österreich: 0043
  • Schweiz: 0041
  • Russland: 007

nach oben

Klima

Große Teile des europäischen Gebietes von Russland werden vom Kontinentalklima bestimmt, was bedeutet, dass im Sommer heiße Temperaturen herrschen und dass die Winter von sehr kalten Temperaturen geprägt sind. Diese Entwicklung setzt sich immer weiter fort, je weiter man sich ostwärts bewegt. Dort werden die Differenzen zwischen den Sommermonaten und den Wintermonaten immer größer.

nach oben

Wirtschaft

Mittlerweile hat Russland den Produktionseinbruch nach dem Ende der Sowjetunion gut überwunden. Der wichtigste Sektor ist der für Energie und Rohstoffe, weshalb Russland von den steigenden Öl- und Gaspreisen profitierte. Die Inflation war jahrelang im zweistelligen Bereich und auch die Arbeitslosenquote, stark abhängig von Region zu Region, ist sehr hoch.

nach oben

Land und Leute

Geschichte

Russland hat seinen Ursprung im 8. Jahrhundert, als schwedische Vikinger über die osteuropäischen Flüsse in das Gebiet vordrangen und das Kiewer Rus gründeten. Ab 1223 herrschten die Mongolen über 250 Jahre, bis Ivan der Schreckliche das Großfürstentum Moskau von den Mongolen überhnahm und zum ersten Zaren Russlands wurde. Im späten 19. Jahrhundert war das Ende der Zarenherrschaft in Russland gekommen, da es aufgrund von starker Armut, schlechter Infrastruktur und fehlender Demokratisierung zur Absetzung des Zaren kam. Die an die Macht kommende Bürgerregierung wurde alsbald von Lenin gestürzt (Oktoberrevolution), worauf ein jahrelanger Bürgerkrieg zwischen Monarchisten und Kommunisten folgte, aus dem letztere als Sieger hervorgingen. 1922 wurden alle sowjetischen sozialistischen Staaten zur UdSSR zusammengeschlossen, in der die Wirtschaft zentral kontrolliert wurde. Lenins Nachfolger Stalin betrieb eine rigorose Kontrolle und ließ Arbeitslager für alle Widersacher errichten. 1985 strebte Gorbatschow den neuen Kurs von Umgestaltung (Perestroika) und Transparenz (Glasnost) an. 1989 fanden nach 72 Jahren wieder freie Wahlen statt. 1991 wurde die Russischen Republik gegründet, deren erster Präsident Boris Jelzin war.  

Mentalität

Viele verschiedene Mentalitäten treffen in diesem großen Land aufeinander. Daher ist es schwierig, über einen universellen russischen Charakter zu sprechen. Dabei gibt es durchaus Eigenarten, die verschiedene Völker und Mentalitäten in dem Begriff “die russische Seele” vereinen. Das russische Volk ist sehr gastfreundlich und gern bereit, Gäste nach Hause einzuladen und sie zu bewirten. Man trinkt in Russland viel, lange und auf verschiedene Weisen. Man leert die Gläser in einem Zug und hält das Glas nicht lange in der Hand – so ist es bei den Russen Brauch. Das russische Volk ist sehr herzlich und offen, denn man verheimlicht weder gute noch schlechte Gedanken. Russen tragen ihr Herz auf der Zunge. So zieht man vertrauliche Gespräche auch dem Smalltalk vor.  

Sport

Der Nationalsport der Russen ist Eishockey, gefolgt von den beliebten Sportarten Fußball und Angeln.  

Küche

Das Frühstück ist sehr reichhaltig und besteht aus Wurst, gekochten Eiern, Brot, Sauerrahm, Joghurt, Marmelade und russischem Tee. Die Hauptmahlzeit des Tages umfasst meistens drei bis vier Gänge. Eines der berühmten russischen Gerichte ist Borschtsch, eine Suppe aus roter Beete, die heiß mit saurer Sahne serviert wird und ähnlich wie Akroschka (kalte Kwas-Suppe) schmeckt. Boeuf Stroganow (geschnetzeltes Rinderfilet in saurer Sahne geschmort), Blini (Pfannkuchen meist mit Kaviar oder Lachs und saurer Sahne serviert), Aladyi (süße Blini mit Marmeladenfüllung) und Ikra oder Krasnaja Ikra (schwarzer oder roter Kaviar) sind weltweit bekannt.

nach oben

Reise- und Sicherheitsinformationen

Einreisebestimmungen

Ein Reisepass, mit der Gültigkeit bis mind. 6 Monate nach Ausreise, ist erforderlich. Des Weiteren benötigen Sie ein Visum, welches Sie rechtzeitig bei der zuständigen konsularischen Vertretung beantragen müssen.  

Behördliche Registrierung

Alle ausländischen Besucher müssen innerhalb von drei Tagen nach Ankunft behördlich angemeldet werden. Sofern Sie ein Einladungsschreiben von der Schule erhalten haben, trägt die Schule die Kosten für die Anmeldung. Andernfalls fällt für die behördliche Registrierung eine Gebühr von EUR 30 an. Alle Schüler müssen am ersten Schultag Pass und Visum abgeben. Aus Sicherheitsgründen bleibt der Pass während der gesamten Aufenthaltsdauer im Schulsafe. Kopien von Pass und Visum reichen für den Alltagsgebrauch. Diese Kopien sollten Sie jedoch ständig mit sich führen.  

Visum

Für eine Reise nach Russland benötigen alle Ausländer ein Visum. Für einen Visumsantrag ist ein Einladungsbrief von der Pass- und Visumsverwaltung oder von einem dafür bevollmächtigten Reisebüro erforderlich. Die Sprachschüler bekommen die Einladung von der Sprachschule. Das russische Visum kann in der russischen Botschaft oder im russischen Konsulat im jeweiligen Heimatland ausgestellt werden. Eine Ausreise aus der Russischen Föderation ist ebenfalls ohne gültiges Visum nicht möglich (z.B. abgelaufenes Touristenvisum oder Passverlust). Dies bedeutet bei Pass- und Visaverlust während der Reise, dass nicht nur ein Passersatz, sondern auch ein neues russisches Visum bei den örtlichen russischen Pass- und Visadiensten beantragt werden muss.  

Gesundheitsbestimmungen

Die medizinische Grundversorgung ist in Russland durch den Staat gewährleistet und kostenlos. Dies gilt im Prinzip auch für Besucher, die einen medizinischen Notfall erleiden. Allerdings meiden Ausländer wie auch Einheimische mit entsprechenden finanziellen Mitteln die staatlichen Einrichtungen im Normalfall gern: Private Kliniken machen einen besseren Eindruck und bieten in der Regel mindestens so gute Dienstleistungen an wie öffentliche Anstalten.  

Kriminalität

Die Kriminalität in Russland konzentriert sich vor allem auf die Großstädte. Lassen Sie sich am besten am Flughafen abholen und sich kein Taxi aufschwatzen, v.a. dann nicht, wenn mehr als ein Fahrer mit an Bord sein soll. In Großstädten ist vermehrt mit Straßenkriminalität zu rechnen, insbesondere in der Nähe touristischer Attraktionen sowie in den Metrostationen der Innenstadt. Erhöhte Vorsicht ist vor allem im Bereich des Newski Prospekt (zentrale Einkaufsstraße) in St. Petersburg geboten. Daher gilt hier wie auch in anderen Ländern: Nur soviel Bargeld bei sich tragen wie nötig (am besten am Körper tragen). Geld zählen in der Öffentlichkeit sollte vermieden werden, genauso auch das zur Schau stellen anderer Wertsachen wie Uhren oder bei Damen der Schmuck.  

(Trink)wasser

Das Trinkwasser in Russland ist sehr gut und kann bedenkenlos getrunken werden.  

Verkehr

Die Mitnahme des Internationalen Führerscheins wird empfohlen. Das Nationalitätskennzeichen “D“ muss auch bei EU-Kennzeichen am Fahrzeug angebracht sein. Die lokale Fahrweise ist sehr rasant und somit auch nicht immer ungefährlich. Abblendlicht ist seit 2006 ganzjährig auch tagsüber Vorschrift. Jedes Fahrzeug muss mit Sicherheitsgurten, Erste-Hilfe-Kasten, Feuerlöscher und Nothupe/ rotem Warnlicht ausgerüstet sein.  

Wichtig!

In Russland ist es üblich, die Straßenschuhe beim Betreten der Wohnung auszuziehen und in der Wohnung in Hausschuhen herumzulaufen. Wenn Sie als Gast in einer fremden Wohnung sind, scheuen Sie sich nicht, nach Tapotschki-Schuhen zu fragen.

nach oben

Wichtige Telefonnummern

  • Unfallrettung/Krankenwagen: 03
  • Polizeinotruf (Miliz): 02
  • Feuerwehr: 01

nach oben

Kursübersicht & Preise anzeigen


Wie ist mein Sprachniveau? >

Kostenlose Tests in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch:

> zu den Gratis DIALOG-Sprachniveau-Tests...>

Sprachreisen-Katalog bestellen >

Hier den Sprachreisen Katalog 2017 bestellen, kapitelweise oder ganz downloaden

> Sprachreisen Katalog bestellen / downloaden...> 

Sprachreise als Bildungsurlaub >

Ist die Sprachreise in meinem Bundesland als Bildungsurlaub anerkennbar? Grundlagen und Infos:

> Infos + anerkannte Kursorte für Bildungsurlaub...>

Sprechen Sie mit
unseren Experten

mein Merkzettel
0 Einträge

zuletzt
angesehen