Reisetipps Sprachreise Kuba

Die größte karibische Insel ist ein besonders beliebtes Reiseziel, nicht zuletzt aufgrund ihrer Geschichte und Kultur, zu der neben der Revolution auch traditionelle Kolonialgebäude, kubanische Zigarren, alte amerikanische Luxusautos und viel Musik und Tanz gehören.

Literatur- und Filmtipps

  • Kulturschock Kuba. Informative und interessante Informationen über Alltag, Verhalten, Religion, etc.
    (ISBN: 978-3831712700)
  • Jesús Días: Erzähl mir von Kuba. Die Geschichte eines Exilkubaners, der freiwillig nach Kuba zurückkehrt um dann erneut zu fliehen.
    (ISBN: 978-3492236720)
  • Lonely Panet Kuba. Der Reiseführer für Individualreisende.
    (ISBN: 978-3829715829)

„90 Miles – 90 Meilen“ (2001/2002): 90 Meilen emotionale, geographische und emotionale Distanz zwischen Kuba und den USA.

nach oben

Nützliche Informationen

Lage

Kuba liegt zw. 74° und 85° nördl. Breite und 20° und 23° westl. Länge im Indischen/Pazifischen Ozean

Hauptstadt

Havanna

Sprache(n)

Amtssprache Spanisch

Fläche

110.860 km²

Bevölkerung

11.423.952 (2008)

Staatsform

Kuba ist eine sozialistische Republik.

Zeitverschiebung

Eastern Standard Time (MEZ – 6), von April bis Oktober gilt die Sommerzeit MEZ –5.

Geld

1 Peso Convertible = 100 Centavos (Touristenwährung). Pesos Convertibles = CUC . Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10, 5 und 3 CUC. Münzen sind im Wert von 1 CUC und im Wert von 40, 20, 5, 2 und 1 Centavos im Umlauf.

Hinweis zur Währung

Kuba hat zwei verschiedene Währungen: Den konvertiblen Peso (CUC) und den kubanischen Peso ($). Der konvertible Peso ist die Währung, mit der Touristen Dienstleistungen bezahlen können. Diese Währung steht 1 zu 1 mit dem US-Dollar. Der kubanische Peso ist eine subventionierte Währung und für die Bedürfnisse der Kubaner gedacht. Damit können nur Kubaner in den so genannten Bodegas Lebensmittel und andere Produkte, welche subventioniert sind, kaufen. Dazu gehören auch die Bauernmärkte oder Transport, etc.

  • Geldwechsel: Fremdwährungen können in allen kubanischen Banken, in Wechselstuben und bei Hotelrezeptionen zum geltenden Wechselkurs umgetauscht werden. Beim Tausch von US-Dollars wird 10% Kommission einbehalten.
  • Kreditkarten: Eurocard, MasterCard und Visa werden in allen größeren Hotels und Restaurants akzeptiert, nicht jedoch Kreditkarten US-amerikanischer Institute (American Express, Diners Club) oder Kreditkarten, die von Tochtergesellschaften US-amerikanischer Institute (z.B. Citibank) ausgestellt wurden. Einzelheiten erhalten Sie vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte. Inzwischen kann Bargeld von Geldautomaten in einigen Bankfilialen (z.B. der Banco Financiero Internacional oder der Banco Metropolitano) abgehoben werden. Empfohlen wird die Mitnahme von Euro und die Visa oder Mastercard, mit der Sie Geld abheben können.
  • Devisenbestimmungen: Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten. Die Einfuhr von Fremdwährung ist unbegrenzt, Deklarationspflicht besteht für Beträge über 5000 US$.

Elektrizität

110/120 Volt, 60 Hz, zweipolige amerikanische Stecker. Wir empfehlen die Mitnahme eines Adapters.

Feiertage

1.Jan – Tag der Befreiung, 08. März, 1. Mai – Tag der Arbeit, 26. Juli – Tage der Revolution von 1953, 25. Dez. – Weihnachten.

Trinkgeld

Das Servicepersonal lebt von Trinkgeld. Trinkgeld nach eigenem Ermessen.

Lebenshaltungskosten

Anders als erwartet sind die Lebenshaltungskosten in dem armen Land vor allem für Ausländer recht hoch. Allerdings variieren die Preise auch stark. Eine Tasse Kaffee zum Beispiel kostet zwischen 1 und 2 US-$, ein Bier US-$ 1-3.

nach oben

Kommunikation

Post

Die Postämter haben in der Regel von 8-18 Uhr geöffnet. Briefe nach Europa sind oft mehrere Wochen unterwegs; Luftpost wird empfohlen.

Telefon

Telefonieren auf Kuba ist sehr teuer, eine Minute Nach Deutschland kann auch schon mal bis zu 7€ kosten! Am günstigsten wird es mit Telefonkarten von den öffentlichen Fernsprechern. Wer nicht auf ein Handy verzichten will, kann sich beim einzigen nationalen Mobilfunkbetreiber Cubacel auch tage- oder wochenweise ein Handy ausleihen.

Auslandsvorwahlnummern

  • Deutschland 11949
  • Österreich: 11943
  • Schweiz: 11941
  • Kuba: 0053

Internet

Eine günstiger Alternative zum Telefonieren ist auf jeden Fall das Internet. Zwar kostet eine Stunde auch bis zu 7€, das ist aber allemal billiger, als zu telefonieren. Internetcafés gibt es in allen größeren Hotels und den großen Städten der Insel.

Fotografieren

Fotografieren ist grundsätzlich erlaubt, Ausnahmen sind Polizisten, militärische Anlagen und Militärpersonal und einige Museen. Filme können Sie auch vor Ort kaufen. Das Material ist jedoch teurer und nicht in allen ASA-Werten und Marken vorhanden.

nach oben

Klima

Auf Kuba herrscht das ganze Jahr über heißes, subtropisches Klima, das durch stetige Winde gemildert wird. Im Sommer betragen die Temperaturen ca. 25-30 °C, im Winter ca. 20-25 °C. Wirbelstürme können in den Monaten August bis November auftreten, im Winter gibt es die geringsten Niederschläge. Kleidung: leichte Sommerkleidung, in den Wintermonaten empfehlen wir eine Jacke oder einen Pullover mitzunehmen.

nach oben

Wirtschaft

Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks Anfang der 1990er Jahre und somit dem Verlust des wichtigsten Handelspartners geriet Kuba in eine schwere Wirtschaftskrise, von der es sich nur langsam wieder erholt, und das nicht zuletzt aufgrund des guten Verhältnisses zu Hugo Chavez und Venezuela, das das Land mit Erdöl- und Ergas weit unter dem Weltmarktpreis versorgt. Aufgrund der eingeschränkten unternehmerischen Freiheit und stark subventionierter Lebensmittel muss Kuba diese zum Großteil importieren. Auch die meisten Industriegüter müssen importiert werden, allerdings genießen die Bereiche Biotechnologie, Humangenetik und Pharmazie einen sehr guten Ruf und entwickeln sich stets weiter.

nach oben

Land und Leute

Geschichte

Während der spanischen Herrschaft wurden für den Zuckerrohranbau mehrere zehntausend afrikanische Sklaven nach Kuba verschleppt. Die Kämpfe zur Unabhängigkeit vom spanischen Mutterland endeten 1898, als die Kubaner von den mit den Spaniern im Krieg stehenden Amerikanern unterstützt wurden. Allerdings war die Unabhängigkeit nicht uneingeschränkt gültig, da die USA bis 1934 über ein jederzeitiges Interventionsrecht verfügten. Seit 1959, dem Jahr der Revolution unter der Führung Fidel Castros, ist Kuba eine sozialistische Republik. Bis zum Jahr 2008 übte er das Amt des Staatspräsidenten aus; am 24. Februar 2008 wurde sein Bruder Raúl Castro zu seinem Nachfolger.

Mentalität

Die Kubaner sind sehr lebensfrohe, gesellige und offene Menschen. Obwohl ein Großteil der Kubaner sehr arm lebt, sind sie sehr großzügig, gastfreundlich und stets bemüht, Sprachbarrieren zu überwinden und Touristen bestmöglich zu helfen. Alle Menschen, unabhängig von der Hautfarbe oder dem sozialen Status, werden gleich behandelt.

Sport

Sport hat in der kubanischen Gesellschaft einen hohen Stellenwert und wird auch von staatlicher Seite stark gefördert. Beliebte Sportarten sind Baseball und Boxen.

Küche

Meeresfrüchte, Omelette, Schweinefleisch, Spanferkel, Huhn und Reis, sowie gebratene grüne Kochbananen werden häufig serviert. Beliebt ist ebenso eine dicke Suppe aus Huhn oder schwarzen Bohnen. Das kubanische Speiseeis hat den Ruf, genauso gut zu schmecken wie italienische Gelati. Die beliebtesten Getränke sind kubanischer Kaffee und Cocktails wie Daiquiris und Mojitos.

nach oben

Reise- und Sicherheitsinformationen

Einreisebestimmungen

Für die Einreise ist eine Touristenkarte notwendig, die maximal 30 Tage gültig ist und auf Kuba um maximal 30 Tage verlängert werden kann (Immigrationsbüro, Calle 20 e/3 ra y 5ta, Avenida, Miramar, Havanna). Erhältlich ist die Touristenkarte für € 25 in der Konsularabteilung der Außenstelle Bonn der Botschaft von Kuba, Kennedyallee 22-24, 53175 Bonn. Einige Fluggesellschaften geben die Touristenkarte mit den gebuchten Flugtickets aus. Kurzfristiger Erwerb am Flughafen möglich. Bei Ausreise ist die Karte zusammen mit dem Flugticket vorzulegen. Eine Ausreisegebühr von ca. USD 25 wird erhoben.

Einfuhrverbot

Obst und Gemüse, Fleisch- und Milchprodukte, Waffen und Munition, pornographische Artikel und Betäubungsmittel.

Reisedauer

Durchschnittliche Flugzeit von Deutschland nach Kuba beträgt 10–12 Stunden.

Reisepass

EU-Bürger und Schweizer benötigen einen Reisepass, der bei der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist.

Visum

Der Aufenthalt ist bis zu 90 Tagen visumfrei. Reisepässe (bzw. Kopien) müssen stets mitgeführt werden.

Gesundheitsbestimmungen

Seit dem 01.05.2010 ist für Kuba eine Auslandskrankenversicherung obligatorisch. Ein entsprechender Nachweis muss bei der Einreise auf Verlangen vorgezeigt werden. Die medizinische Versorgung in Kuba ist gut, teilweise fehlt es jedoch an Medikamenten, für den persönlichen Bedarf sollte man ausreichende Mengen mitnehmen. Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, empfohlen wird Hepatitis A, für Individualreisende auch Typhus.

Kriminalität

Kuba gilt als ziemlich sicheres Reiseland. Taschendiebstähle gibt es natürlich trotzdem. Deshalb sollte man sich natürlich an allgemeine Regeln halten, d.h. keine Wertgegenstände offen herumliegen lassen, auf Taschen, Rücksäcke, Portemonnaies etc. stets aufpassen.

(Trink)wasser

Das Trinkwasser in den großen Hotels ist unbedenklich. Ansonsten sollte nur abgepacktes Wasser getrunken und auch auf Eiswürfel verzichtet werden.

Verkehr

Wer sich einen Mietwagen ausleihen will sollte sich unbedingt informieren, ob Öl gerade ausreichend zur Verfügung steht. Die Straßen sind ziemlich schlecht ausgeschildert, deshalb sollte man immer eine gute Straßenkarte dabei haben. Nachts sind die Straßen zum Teil nicht gut beleuchtet. Für die gleiche Zahl an Kilometern wie in Deutschland sollte man doppelt so viel Zeit aufgrund von Schlaglöchern, Pferdekutschen und Fußgängern auf den Straßen einplanen.

Wichtige Adressen und Telefonnummern

Botschaften und Konsulate

Kubanische Botschaften

  • Botschaft der Republik Kuba:
    Stavangerstraße 20
    D-10439 Berlin
  • Kubanisches Fremdenverkehrsbüro:
    Kaiserstraße 8
    D-60311 Frankfurt/M.
  • Botschaft der Republik Kuba:
    Himmelhofgasse 40a-c
    Postfach 36
    A-1130 Wien
  • Botschaft der Republik Kuba:
    Gesellschaftsstraße 8
    CH-3012 Bern
    Postanschrift: Postfach 5275, CH-3012 Bern

Botschaften in Kuba

  • Botschaft der Bundesrepublik Deutschland:
    Calle 13, No. 652
    Esquina a B
    Vedado, CU-La Habana
    Postanschrift: Apartado 6610
    CU-La Habana
  • Botschaft der Republik Österreich:
    Calle 4, No. 101, Entre 1ra y 3ra, Miramar
    CU-La Habana
  • Botschaft der Schweizerischen Eidgenossenschaft:
    5ta Avenida, No. 2005, Entre 20 y 22, Miramar-Playa,
    CU-La Habana 11300
    Postanschrift: Apartado postal 604, CU-La Habana 11300

Wichtige Telefonnummern:

  • 26811 für Polizei, Feuerwehr und Notarzt.

nach oben

Kursübersicht & Preise anzeigen


Wie ist mein Sprachniveau? >

Kostenlose Tests in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch:

> zu den Gratis DIALOG-Sprachniveau-Tests...>

Sprachreisen-Katalog bestellen >

Hier den Sprachreisen Katalog 2017 bestellen, kapitelweise oder ganz downloaden

> Sprachreisen Katalog bestellen / downloaden...> 

Sprachreise als Bildungsurlaub >

Ist die Sprachreise in meinem Bundesland als Bildungsurlaub anerkennbar? Grundlagen und Infos:

> Infos + anerkannte Kursorte für Bildungsurlaub...>

Sprechen Sie mit
unseren Experten

mein Merkzettel
0 Einträge

zuletzt
angesehen