Reisetipps Sprachreise Santiago de Cuba

Die zweitgrößte Stadt des Landes mit über 430.000 Einwohnern war von ihrer Gründung 1515 bis 1552 die Hauptstadt der Insel sowie einer der Hauptstützpunkte der spanischen Armada in „Amerika“. Hier legten auch die meisten europäischen Schiffe an, oft mit schwarzen Sklaven an Bord, weshalb auch noch heute ein Großteil der Bevölkerung Kubas afrikanischer Abstammung ist. Santiago de Cuba ist zudem die Stadt, in der die Bacardi-Destillerie seit 1862 beheimatet ist.

Literaturtipps

  • Lonely Panet Kuba (ISBN: 978-3829715829)
  • The Rough Guide to Cuba (ISBN: 978-1843538110)

nach oben

Anreiseinformationen

Santiago de Cuba hat einen internationalen Flughafen, der nur ca. 20 Minuten vom Stadtzentrum entfernt liegt. Am einfachsten ist die Anreise ins Zentrum mit dem Taxi.

Wer in Havanna landet, kann entweder mit dem Bus (Dauer ca. 15 Stunden), dem Zug (12-14 Stunden) oder mit dem Flugzeug (4x täglich, Dauer 2 Stunden) nach Santiago de Cuba weiterreisen.

nach oben

Sehenswürdigkeiten

Parque Céspedes

Das Herzstück der Stadt und beliebter Treffpunkt der Kubaner um zu verweilen und Musik zu machen. Von der Terrasse des Hotel Casa Granda lässt sich das bunte Treiben besonders gut beobachten. Von der Dachterrasse des Hotels hat man zudem eine schöne Aussicht auf die Stadt. Aguilera esquina General Lacret.

Calle Herida

Die „Hauptstraße“ des Ortes mit vielen Geschäften, Restaurants, Souvenirläden und Imbissbuden.

Casa de la Trova

Das große, alte Gebäude in der Calle Heredia ist die Stätte des Ursprungs des Bolero und des Son und auch heute noch treffen sich hier junge und alte Liedermacher.

Padre Pico

Eine der beliebtesten Straßen in Santiago, die den oberen vom unteren Teil der Stadt trennt. Die vielen Stufen führen bis ins Tivoli-Viertel, wo jedes Jahr der Karneval tobt.

Cementerio Santa Ifigenia

Hier befindet sich das Mausoleum des Nationalhelden José Martí sowie das Grab des „Vaters“ Kubas Carlos Manuel de Céspedes. Calzada Crombet, Reparto Agüero.

Sanctuario el Cobre

18 Kilometer von Santiago entfernt liegt das wunderschöne Bergbaudorf El Cobre. In der schönen Basilika kann man Spenden aus den unterschiedlichsten Ländern bewundern, u.a. die Medaille Ernest Hemingways zum Nobelpreis. Carretera al Cobre – Palma Soriano km 27, El Cobre.

nach oben

Kultur- und Freizeitprogramm

Stadtbesichtigungen

Am besten Sie machen sich auf Ihrer Sprachreise Santiago de Cuba - mit einem Stadtplan und Reiseführer bewaffnet - selbst auf Entdeckungstour, und in der von Geschichte und Kultur strotzenden Stadt gibt es viel zu entdecken. Genießen Sie den original kubanischen Lebensstil fernab vom Massentourismus. Über Führungen informieren Sie sich am besten bei CUBATUR (Calle Heredia 701 und im Hotel Casa Granda).

Museen/Galerien

  • Bacardi: anders als zu erwarten zeigt dieses Museum nicht nur Ausstellungsstücke in Verbindung mit dem alkoholischen Getränk, sondern auch Stücke aus der vorkolumbianischen Zeit, über die Geschichte Kubas sowie nationale Kunstwerke.
  • Museum der Geschichte 26. Juli: Militärfestung und Schauplatz im Kampf um die nationale Befreiung unter Fidel Castro.
  • Casa und Museo de Diego Velázquez: eines der ältesten Bauwerke Kubas, im 16. Jahrhundert Zahlungshaus sowie Gold- und Silbergießerei und ehemaliges Wohnhaus des spanischen Eroberers. Felix Pena esquina Aguilera
  • Galería Oriente: Ölgemälde lokaler Künstler. Tolle Poster. San Pedro 163.
  • Galería el Zaguan: bunt gemischte Gemälde. Calle Heredia.

Kino

  • Cine América: Porfirio Valiente No 64, N of Casco Histórico.
  • Cine Rialto: neben der Kathedrale. Félix Peña No 654, Casco Histórico.

Ausflüge

  • Gran Parque Natural Baconao: In dem wunderschönen Nationalpark befinden sich auch einige der schönsten Strände Kubas. In dem Park gibt es viele weitere Attraktionen, wie zum Beispiel ein Oldtimer-Museum, einen botanischen Garten und auch ein Aquarium mit Delphinarium.
  • La Gran Piedra: Perfekter Ausflug, um der Stadt ein paar Stunden zu entfliehen. Der Berg in der Nähe Santiagos bietet nicht nur eine gute Aussicht (beste Sicht am Morgen!), sondern man kann dort auch eine alte Kaffeeplantage (La Isabelica) besichtigen oder den schönen botanischen Garten Jardín Botánico Ave del Paraíso.

Strände

Der nächste schöne Strand ist Playa Siboney, ca. 15 Kilometer von Santiago entfernt. Hier kann man zwischen Palmen relaxen oder beim Schnorcheln die bunte Unterwasserwelt beobachten. Im Dorf überhalb des Strandes gibt es kleine Restaurants und Pensionen.

Sportmöglichkeiten

Die besten Möglichkeiten, Sport zu treiben, finden sich natürlich in den Fitnessräumen der großen Hotels. Manche haben auch Tennis- und Volleyballplätze.

  • Tauchen

    • Diving Center – Bucanero, Hotel Coralia Club Bucanero
    • Diving Center – Sierra Mar, Hotel Brisas Sierra Mar, Guamá Santiago de Cuba
    • Diving Center – Sigua, Carretera de Baconao, km. 40 Santiago de Cuba

  • Fitnessstudio

    • Sala Polivalente: Avenida de las Americas

nach oben

Gastronomie

In Santiago de Cuba gibt es ein gutes Angebot an kubanischen und internationalen Restaurants. Paladares sind kleine Restaurants in Privathäusern und bieten die beste Möglichkeit, original kubanische Gerichte zu probieren.

Für Gourmets:

  • Don Antonio: eines der besten Restaurants der Stadt. Calle Aguilera entre Calvario y Reloj, Plaza de Dolores
  • Casa Granda: italienisches Restaurant in dem beliebten Stadthotel. Parque Céspedes.

Für Trendsucher:

  • ZunZún: elegantes Restaurant mit privaten Salons in historischem Gebäude. Av. Manduley 159.

Für Preisbewusste:

  • Doña Nelly: sehr beliebter Paladar. Avenida Carnicaría 412.
  • Perla del Dragón: kubanisches Buffet zu fairen Preisen. Parque Dolores.

nach oben

Einkaufen

Wie auf ganz Kuba ist das Angebot an Geschäften eher begrenzt. Gut einkaufen kann man aber natürlich Musikinstrumente, Kunsthandwerk, Zigarren und Rum. Kleine Geschäfte, die meist von Kubanern besucht werden, befinden sich um den Plaza Martí; der Parque Céspedes ist hingegen eher der Ort, wo die Touristen einkaufen.

  • Casa del Habano: der Laden für Zigarrenliebhaber. Mit Smoker’s lounge und Bar. Avenida Jesús Menéndez 703
  • Barra de Ron Caney: Souvenirs, Rum, Zigarren. Avenida Jesús Menéndez 703
  • Fondo Cubano de Bienes Culturales: Musikinstrumente, CD’s, Kunsthandwerk. Calle Heredia.
  • Künstlermarkt: täglicher Künstlermarkt in der Calle Heredia

nach oben

Internetcafés

  • Im Hotel Libtertad: Plaza Martí
  • Im Hotel Casa Granda: am Parque Céspedes
  • Centro de Llamadas internacionales: Parque Céspedes.

nach oben

Veranstaltungen/Festivals

Januar

  • International Rumba Festival – Tanzevent, bei dem es niemanden auf dem Stuhl hält.

März

  • International Documentary Film Festival – hier werden jedes Jahr Dokumentarfilme aus Lateinamerika in spanischer Sprache oder mit spanischen Untertiteln vorgestellt.

Juli

  • Karneval von Santiago und Feuerfest – religiöse Prozession jedes Jahr am 25. Juli zu Ehren des Schutzpatrons von Santiago.

November

  • International Chorus Festival – Chöre und Solomusiker treffen sich hier jedes Jahr zum musizieren. Sala de Conciertos Dolores.

nach oben

Öffentliche Verkehrsmittel

Am besten kommt man hier mit dem Taxi von Ort zu Ort. Zwar fahren auch Busse, allerdings sind diese nicht immer besonders zuverlässig.

nach oben

Kursübersicht & Preise anzeigen


Wie ist mein Sprachniveau? >

Kostenlose Tests in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch:

> zu den Gratis DIALOG-Sprachniveau-Tests...>

Sprachreisen-Katalog bestellen >

Hier den Sprachreisen Katalog 2017 bestellen, kapitelweise oder ganz downloaden

> Sprachreisen Katalog bestellen / downloaden...> 

Sprachreise als Bildungsurlaub >

Ist die Sprachreise in meinem Bundesland als Bildungsurlaub anerkennbar? Grundlagen und Infos:

> Infos + anerkannte Kursorte für Bildungsurlaub...>

Sprechen Sie mit
unseren Experten

mein Merkzettel
0 Einträge

zuletzt
angesehen