Grundlegende Tipps für deine Sprachreise

Wer heutzutage nicht mindestens eine Sprache mehr spricht, als seine eigene Muttersprache, der hat was verpasst. Nicht nur beruflich, sondern auch kulturell, denn fast jedes Land auf unserer Welt spricht seine eigene Sprache. Englisch hat sich als Lingua franca etabliert, vor allem im fortschreitenden digitalen Zeitalter – obwohl die meistgesprochene Sprache der Welt mit 1,2 Milliarden Muttersprachlern immer noch Mandarin, besser bekannt als Chinesisch, ist.

Es lohnt sich also, seinen Horizont zu erweitern. Doch wir wissen alle, dass man eine Sprache am besten lernt, wenn man sich in dem jeweiligen Land befindet und dort den ganzen Tag von einer anderen Sprache umgeben ist. Das macht Sprachreisen so schön – hier bekommt man beides auf dem Präsentierteller. Kultur, Sprache, Essen, die Mitmenschen – all das erlebt man hautnah, während man jeden Tag sein Wissen erweitert.

Verbringt man seine Sprachreise in einer Gastfamilie oder im Hause des Lehrers, vervielfacht sich dieser Effekt deutlich. Doch dazu später mehr. In diesem Artikel geben wir dir wertvolle Tipps dafür, was du für deine nächste Sprachreise beachten muss und zeigen die vielen verschiedenen Möglichkeiten auf, eine Sprachreise zu machen. Denn die Möglichkeiten sind schier unendlich!

ERROR: Content Element with uid "13872" and type "menu" has no rendering definition!

1. Welches Sprachniveau habe ich?

Damit du nicht vor Langweile umkommst oder während deines Kurses hoffnungslos überfordert bist, lautet die erste Frage, welches Sprachniveau du hast. Wir bieten unsere kostenlosen Einstufungstests für 6 verschiedene Sprachen als erste Orientierung dazu, das passende Niveau für deinen Kurs zu finden. Zu Beginn deiner Sprachreise wirst du aber nochmal von der Schule selbst getestet, damit du auch wirklich die richtige Wahl getroffen hast. Wenn das erledigt ist, ist der passende Ort als Nächstes dran.

2. Stadt, Land, Strand oder Meer?

Für fast alle Sprachen und Sprachkurse gibt es mehr als eine Destination, die man auf einer Sprachreise entdecken kann. So sollte man sich nach erfolgreicher Sprachniveau-Einstufung überlegen, wo man eigentlich hinreisen möchte.

Möchte man eine neue Stadt und ihre Kultur entdecken? Nach dem Sprachkurs am Strand entspannen? Lieber das ruhige Landleben genießen? Oder ganz in die vollen gehen und gleich um den halben Globus reisen, um den Erlebnis-Faktor zu maximieren? Die meisten haben schon eine erste Vorstellung davon, was sie gerne erleben möchten. Auf dieses Bauchgefühl sollte man sich auch im besten Fall verlassen.

3. Welcher Kurs passt zu mir?

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum man eine Sprachreise machen will. Und genauso vielfältig wie diese Gründe ist die Kursauswahl, die man hat, wenn man eine Sprachschule besucht. Damit auch bei dieser Entscheidung nichts schiefgeht, haben wir hier alle Kursarten für dich aufgelistet.

Standardkurs

Wenn man schon ins Ausland reist, dann will man den fremden Ort auch in vollen Zügen genießen, oder? Möchtest du deine Sprachreise mit Erholung, Badeurlaub oder Kulturprogramm kombinieren, empfiehlt sich ein Standardkurs. Die Standardkurse haben in der Regel zwischen 15 und 20 Stunden pro Woche und bieten damit viel Zeit um ihren Reiseort zu entdecken.

Intensivkurs

Bei Intensivkursen sieht das Ganze schon anders aus. Du hast zwischen 25 und 40 Einheiten Unterricht pro Woche und bist somit fokussiert auf einen großen Lernfortschritt. Auch für den Bildungsurlaub sind Intensivkurse interessant, denn je nach Bundesland sind 30 Unterrichtseinheiten oder bis zu 30 Zeitstunden pro Woche vorgeschrieben und können mit einem Intensivkurs abgedeckt werden. Wenn du wenig Zeit zur Verfügung hast, aber das meiste aus deinem Sprachkurs heraus holen willst, könnte ein Intensivkurs ebenfalls das Richtige für dich sein.

Gruppenkurs

Im Gruppenkurs lernst du mit 12 - 15 Teilnehmern zusammen. Es variiert von Sprachschule zu Sprachschule, wie viele Gruppenteilnehmer letztendlich im Kurs sitzen werden. Wir von DIALOG sind jedoch vom FDSV zertifiziert, was bedeutet, dass du in einem Gruppenkurs nie mit mehr als 15 Teilnehmern in einer Gruppe sitzen wirst, um einen besseren Lernerfolg garantieren zu können.

Minigruppe

In der Minigruppe sind nur 3 bis 6 Teilnehmer pro Kurs, sodass die Lernintensität und die Interaktion höher sind. Man ist stärker involviert im Geschehen und die Lehrer können individueller auf Wünsche und Defizite der Teilnehmer eingehen.

Einzelunterricht

Von 0 auf 100 in 5 Sekunden? Dann ist reine Einzelunterricht die richtige Wahl. Er garantiert besonders schnelles Lernen und fordert deine volle Konzentration. Du hast die Wahl von 15 bis 40 Einheiten pro Woche, je nach Bedarf. Bist du noch Sprachanfänger im Sprachniveau Bereich A1 oder A1, empfehlen wir maximal 25 Einheiten pro Woche, damit der Kopf am Ende nicht in Rauch aufgeht.

Kombi-Kurse

Um Lerndefizite zu bearbeiten oder auf individuelle Wünsche besser eingehen zu können, kann es nicht schaden ein paar Einzelstunden zum eigentlichen Kurs dazu zu buchen. Eine Kombination aus Minigruppe und Einzelunterricht hat sich besonders bewährt und kann bei vielen Schulen direkt so gebucht werden. Wir bieten unsere DIALOG-Zusatzmodule an, die individuell mit 5 oder 10 zusätzlichen Stunden dazu gebucht werden können. So kannst du deine individuelle Kombination selbst zusammen stellen.

4. Mit wem will ich eine Sprachreise machen?

Das Schöne an einer Sprachreise ist nicht nur die Vielfalt, sondern auch die Menschen, die man dort trifft. Wir von DIALOG wissen, dass sich Gleichaltrige am besten untereinander verstehen, deswegen haben wir für jede Altersgruppe spezielle Sprachkurse, zwischen denen du wählen kannst. Egal ob Student, Schüler oder älteres Semester.

Altersgruppen 50+

Gleichgesinnte zu finden bedeutet nicht unbedingt demselben Alter zu sein, doch die Wahrscheinlichkeit ist deutlich höher. Gemeinsame Gesprächsthemen, Freizeitangebote und Lerngruppen lassen sich so leichter finden. Deshalb bieten wir exklusive Kurse in den Altersgruppen 30+ und 50+ an. Welche Kurse das sind und an welchen Orten sie angeboten werden, haben wir hier zusammengefasst.

Sprachreisen für Studenten

Als Student ist man froh, wenn man sein Dach über dem Kopf, das Mensa-Essen und die vielen Lehrbücher bezahlen kann. Wer aber im Beruf später erfolgreich sein will, der investiert am besten schon während des Studiums in die Zukunft – zum Beispiel mit einer Sprachreise. Da wir wissen, wie wichtig das Budget für Studenten ist, haben wir für alle Studenten einen grundsätzlichen Rabatt von 3 %. Vorausgesetzt, ein gültiger Immatrikulationsnachweis liegt vor. Infos zu günstigen Sprachreisen findest du hier.

Sprachreisen für Familien

Mit Kind und Kegel ist es nicht immer so einfach, von Zuhause weg zu kommen. Warum die Familie nicht einfach einpacken? Vor allem in England bieten viele verschiedene Schulen ein betreutes Freizeitprogramm für Kinder an, während Eltern einen Sprachkurs absolvieren. Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl an gemeinsamer Aktivitäten, mit denen die gemeinsame Freizeit gestaltet werden kann. Eine Übersicht über die Orte, die mit der ganzen Familie bereist werden können, gibt es hier.

Unser besonderer Tipp für Familien: Exeter.

Gruppenreisen

Sprachen lernen ja, alleine lernen nein? Kein Problem! Mit der Gruppenreise können bis zu 15 Personen gemeinsam in dem Ort ihrer Wahl einen Sprachkurs absolvieren. Auch Klassenfahrten für Schüler kombiniert mit einem Sprachkurs sind kein Problem für uns. Weitere Informationen zu Gruppenreisen gibt es hier.

Im Haus des Lehrers oder der Lehrerin

Eine Alternative zum klassischen Kurs in der Sprachschule ist das Programm im Hause des Lehrers/der Lehrerin. Was bedeutet das? Du wohnst beim Lehrer Zuhause und hast dort auch Unterricht. So hast du deinen Lehrer, Sprachkurs und Vollverpflegung unter einem Dach. 

Findest du einen Reisepartner mit den gleichen Sprachkenntnissen, könnt ihr auch gemeinsam zu einer Lehrerfamilie reisen und dort wahlweise ein Doppelzimmer oder zwei Einzelzimmer bei Vollpension belegen. Unterrichtet werdet ihr dann zu zweit. Reisen zwei TeilnehmerInnen zur selben Zeit an und wieder ab, so reduziert sich der Paketpreis pro Person um jeweils 20 %. Alle unsere Reiseziele im Hause des Lehrers/der Lehrerin findest du hier.

5. Urlaub oder Karriere-Booster?

Eine Sprachreise lohnt sich nicht nur, wenn man privat seinen Horizont erweitern will. Auch der beruflichen Karriere kann es guttun, ein „Sprachbad“ in geschäftlicher Form zu nehmen. Egal ob du „nur“ dein Business Englisch, Spanisch oder Französisch verbessern willst oder auf der Suche nach einer Fortbildung im juristischen oder medizinischen Bereich bist – für fast alles gibt es eine Sprachreise. Und damit noch nicht genug!

Examenskurs

Von einer Sprache umgeben zu sein, kann auch für den beruflichen Zweck von Vorteil sein. Wenn du internationale Sprachexamen wie z. B. das University of Cambridge English Examina, das Diplôme d’Études en Langue Française (DELF) oder das Diplomas de Español como Lengua Extranjera (DELE) ablegen willst, kann die Kombination mit einer Sprachreise durchaus sinnvoll sein.

Diese Kurse werden meistens als semi-intensiver Standardkurs oder als Intensivkurs angeboten. Um optimal für das jeweilige Examen vorbereitet zu sein, ist eine Kursdauer von 8 bis 12 Wochen am sinnvollsten. Wenn du bereits sehr gute Vorkenntnisse hast, gibt es auch die Möglichkeit, einen verkürzten Examenskurs in 4 Wochen zu absolvieren – natürlich nur, wenn du dir das auch zutraust.

Eine Übersicht über alle Examenskurse gibt es hier.

Fachkurse & Fortbildungen

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, sich in einem speziellen Bereich der Sprache weiterzubilden. Wir bieten Fachkurse in verschiedensten Bereichen an:

  • Fachkurse für Ingenieure
  • Lehrerfortbildungen
  • Praktika
  • Medical English
  • Kurse für Juristen und Jurastudenten
  • Sprachkurs + Business Sprache

Multisprachenjahr

Warum nur eine Sprache lernen, wenn man gleich mehrere abhaken kann? Heutzutage ist es fast normal, mehr als eine Fremdsprache zu beherrschen. Während eines Multisprachenjahrs, oder auch Gap Year genannt, hast du die Möglichkeit, über einen Zeitraum von 12 Wochen oder länger mehrere Sprachen in verschiedenen Ländern zu lernen. Eine Weltreise mit Bonus sozusagen!

Abiturvorbereitung

Hast du für deinen Abi-Abschluss Englisch, Spanisch oder Französisch als Prüfungsfach gewählt? In den letzten Ferien vor den Abiturprüfungen kann es sinnvoll sein, seine Sprachkenntnisse bei einer Sprachreise nochmal zu festigen. So werden Wissenslücken im Handumdrehen geschlossen und man muss keine Angst mehr vor der ersten großen Abschlussprüfung seines Lebens haben. Mehr Infos zu Abitur-Vorbereitungskursen gibt es hier.

6. Wo will ich wohnen?

Gastfamilie

Was die Unterkunft betrifft, hast du die Möglichkeit, dein neues Sprachwissen direkt in einer Gastfamilie anzuwenden. Wohnen in der Gastfamilie macht den Aufenthalt besonders authentisch und bringt dir nicht nur die Sprache sondern auch gleich die Alltagskultur des jeweiligen Landes bei.

Gegen Aufpreis kann man diese auch als Executive Gastgeber buchen und hat dann ein eigenes Bad zur Verfügung. Was das Essen angeht, werden meist die Optionen „Frühstück“ oder „Frühstück und Abendessen“ angeboten. Letzteres ist eine gute Gelegenheit, das Leben auch außerhalb des Unterrichts zu entdecken und die Kultur und Gesellschaft hautnah aus der Perspektive deiner Gastgeber kennenzulernen.

Apartments & Hotels

Wenn du dir mehr Privatsphäre oder mehr Komfort wünschst, kannst du dich auch für eine Residenz, ein Apartment oder ein Hotel entscheiden. Viele unserer Sprachschulen stellen eigene Apartments zur Verfügung, die es zu vergünstigten Preisen gibt.

Sprachreisen weltweit

Wer sagt denn, dass man Englisch in England und Spanisch in Spanien lernen muss? Wie wir bereits wissen, werden viele Sprachen mittlerweile weltweit gesprochen – vor allem Spanisch. Spanisch belegt Platz 2 der meistgesprochenen Sprachen der Welt und wird vor allem noch in Südamerika gesprochen.

Aber auch Englisch kann man weltweit lernen denn in Ländern wie Australien und Neuseeland ist Englisch ebenfalls offizielle Amtssprache. In Kanada gibt es sogar zwei Amtssprachen – weshalb man sein Französisch auch auf der nordamerikanischen Seite der Welt erlernen kann.

Doch das ist noch längst nicht alles. Insgesamt bieten wir Sprachreisen für 21 Sprachen in 35 verschiedene Länder an. Egal ob Thailändisch, Schwedisch oder Türkisch: auf unserer Weltkarte kannst du unsere vielen Partner-Sprachschulen und Lehrer-Häuser entdecken.

Noch Fragen?

Falls immer noch Fragen offen sein sollten oder du schon ein konkretes Reiseziel gefunden hast und nur noch buchen möchtest, dann kannst du uns gerne kontaktieren. 

Wir sind Montag bis Freitag von 09:00 - 18:00 Uhr telefonisch erreichbar unter 0761/286470 oder du schreibst uns einfach eine Mail an info@dialog.de

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich