Cambridge Zertifikat – Alle Infos zum Sprachexamen

Sprachexamen mit DIALOG Cambdrige Zertifikat

Ob für Studium, Karriere und Beruf oder einfach zur persönlichen Einschätzung – ein Cambridge Zertifikat kann Türen öffnen, den Lebenslauf schmücken und das Selbstvertrauen im Umgang mit einer Fremdsprache stärken. Vorteile und Nutzen für Nichtmuttersprachler sind vielseitig und attraktiv. Dabei gilt es bei einem Entschluss, ein solches Zertifikat abzulegen verschiedene Aspekte zu bedenken.

Alles über das Cambridge Zertifikat

Dein Sprachniveau sowie Deine Motivation und Zielsetzung für die Prüfung sind wichtig für die Wahl des geeigneten Examens.

Sind die grundlegenden Wünsche, Erwartungen und Voraussetzungen einmal geklärt, ist ein großer Schritt bereits getan. Jedoch können all die Namen und Abkürzungen, Vorgaben und Bedingungen, die rund um verschiedene Zertifikate kreisen, schnell für Verwirrung sorgen.

Um Euch Prüfungswilligen die Entscheidung für das passende Zertifikat zu erleichtern, werden wir in diesem Artikel Details zu folgenden Themen rund um das Cambridge Zertifikat erklären:

  • Organisationen, die die Examensprüfung durchführen
  • Anerkennung
  • Zielgruppen und Schwerpunkte des Examens
  • Nutzen des Zertifikats
  • Aufbau, Dauer und Bewertung der Examensprüfung
  • Gültigkeit des Zertifikats

Zum Abschluss findet ihr eine Übersicht aller Examenskurse, die DIALOG-Sprachreisen in verschiedenen Ländern anbieten, die speziell für die Vorbereitung auf das Cambridge Zertifikat entworfen wurden.

Cambridge Zertifikat

Los geht es mit drei der bekanntesten Zertifikate für die englische Sprache: dem First Certificate in English (FCE), dem Certificate in Advanced English (CAE) und dem Certificate of Proficiency in English (CPE).

Wer führt die Prüfungen durch?

FCE, CAE und CPE gehören zu einer Reihe an Sprachexamen, die vom Cambridge English Language Assessment entwickelt wurden. Cambridge English Language Assessment (ehemals Cambridge ESOL) ist einer von drei Prüfungsausschüssen, die den Verbund Cambridge Assessment bilden.

Dieser gehört zum University of Cambridge Local Examinations Syndicate (UCLES), einer vor gut 150 Jahren gegründeten Abteilung der Cambridge Universität, die heute eine international anerkannte Instanz bei der Forschung im Bereich Bildung und Leistungsbewertung darstellt.

Was ist der Unterschied zwischen FCE, CAE und CPE?

Wie durch die Bezeichnungen First Certificate in English (FCE), Certificate in Advanced English (CAE) und Certificate of Proficiency in English (CPE) angedeutet, zertifizieren FCE, CAE und CPE Kenntnisse der englischen Sprache auf unterschiedlichen Niveaustufen.

Für wen sind die Prüfungen geeignet?

Das First Certificate in English (auch Cambridge English: First) richtet sich an Kandidaten, deren Sprachkenntnisse im oberen Mittelfeld liegen. Das entspricht dem Sprachniveau B2.

Kandidaten, die das FCE-Examen erfolgreich ablegen, wird somit bescheinigt, dass sie über Englischkenntnisse auf diesem Level verfügen und demnach die Sprache selbstständig verwenden können.

So ähnlich funktioniert es bei den anderen beiden Zertifikaten:

  • Das Certificate in Advanced English (auch Cambridge English: Advanced) bestätigt eine kompetente Verwendung von Englisch auf Niveaustufe C1
  • Das Certificate of Proficiency in English (auch Cambridge English: Proficiency) wiederum bezeugt Sprachkenntnisse auf C2-Niveau, der höchsten Niveaustufe, die von einem nahezu muttersprachlichen Sprachgebrauch ausgeht.

Das CPE ist somit das höchste Zertifikat des Cambridge English Language Assessment für die englische Sprache.

Was bringt mir ein Cambridge Zertifikat?

Die Cambridge-Examen werden weltweit von tausenden Bildungseinrichtungen, Arbeitgebern, Organisation und staatlichen Behörden als Nachweis für gute bis sehr gute Englischkenntnisse anerkannt. Sie können dadurch beim Studium oder der Karriere im Ausland sehr hilfreich sein.

Für ein Grund- oder Aufbaustudium an einer Universität in einem englischsprachigen Land werden fortgeschrittene Kenntnisse empfohlen. Diese können am besten ein CAE oder CPE-Zertifikat bescheinigt werden. Vor allem in Großbritannien werden diese beiden Zertifikate an einer Mehrheit bzw. allen Universitäten als Bescheinigung über ausreichende sprachliche Kenntnisse akzeptiert bzw. sogar erwartet.

Die Anerkennung des jeweiligen Zertifikats, beispielsweise im Rahmen einer Bewerbung für einen Studienplatz und dem dafür nötigen Visum in Australien oder Großbritannien, sollte man am besten selbst in Erfahrung bringen.

Eine Übersicht der Einrichtungen und Organisationen die FCE, CAE oder CPE anerkennen, lässt sich mit wenigen Mausklicks auf der offiziellen Seite des Cambridge Englisch Language Assessment zusammenstellen.

Prüfungsaufbau Cambridge Zertifikat

Die FCE-, CAE- und CPE-Examen sind jeweils in 5 Teilgebiete aufgeteilt: allgemeiner Sprachgebrauch, Lese- und Hörverständnis sowie schriftlicher und mündlicher Ausdruck.

Diese werden in verschiedenen Abschnitten gezielt geprüft und bewertet. Die Examens-Aufgaben sind entsprechend vielseitig. Die Englischkenntnisse des Kandidaten werden beispielsweise bei der Bearbeitung vorliegender und dem Verfassen eigener Texte sowie im Gespräch mit einem weiteren Prüfungsteilnehmer getestet.

Wie lange dauern die Prüfungen?

Die festgelegte Bearbeitungszeit der Aufgaben beträgt je nach Prüfungsteil zwischen 15 und 90 Minuten. Im Ganzen beträgt die Dauer des Examens etwa 4 Stunden für FCE und CPE und 4 Stunden 40 Minuten für CAE.

Wie kommen die Ergebnisse zustande?

Bei der Bewertung werden die im jeweiligen Abschnitt erreichten Punkte für die Gesamtpunktzahl (max. 100) zusammengerechnet. Das ergibt die gesamte Abschlussnote.

Wird die Mindestpunktzahl erreicht und die Note A (für hervorragende Leistung), B oder C vergeben, erhält man das entsprechende Zertifikat mit dem die selbstständige (FCE), fortschrittliche (CAE) oder nahezu muttersprachliche (CPE) Verwendung der englischen Sprache bescheinigt wird.

Wie lange ist das Cambridge Zertifikat gültig?

Einmal ausgestellt, ist ein Cambridge-Zertifikat unbegrenzt gültig. Das ist jedoch mit Vorsicht zu genießen: das Zertifikat weist die Sprachkenntnisse zu einem bestimmten Zeitpunkt nach. Das bedeutet, dass das Zertifikat nichts darüber aussagt, wie gut diese Sprachkenntnisse in 4, 6 oder 10 Jahren aussehen werden.

Deswegen kann es in manchen Fällen passieren, dass ältere Cambridge Zertifikate nicht als Nachweis der aktuellen Sprachkenntnisse angenommen wird. Oft ist aber auch bereits festgelegt, wie alt ein Zertifikat maximal sein darf. Es empfiehlt sich also, seine Sprachkenntnisse in überschaubaren Abständen regelmäßig zu überprüfen.

Cambridge-Examenskurse weltweit

Aktuell bietet DIALOG-Sprachreisen Cambridge-Examenskurse in den folgenden Ländern an

Informationen darüber, auf welches Examen ein Kurs vorbereitet sowie einzelne Starttermine entweder für FCE-, CAE- oder CPE-Kurse sind in den jeweiligen Kursbeschreibungen zu finden. Hier gibt es eine Übersicht aller Cambridge-Examenskurse, die wir aktuell anbieten.

Weitere Englisch Zertifikate

Wir haben zu allen wichtigen Englisch-Zertifikaten weitere Blog-Posts verfasst. Hier findest du alle Artikel:

 

 

Kommentare

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

* These fields are required