Teilnahmebedingungen (AGB)

Allgemeine Vertragsbedingungen für die Teilnahme an Dialog-Sprachkursen

1. Geltungsbereich, Vertragspartner

1.1    Sämtliche Verträge über Ihre Teilnahme an DIALOG-Sprachkursen im Ausland (u.a. Präsenzkurse, Onlinekurse, Gruppenunterricht, Einzelunterricht, Bildungsurlaub, Sprachferien, Businesskurse, GAP, Au-Pair, Demi-Pair, Freiwilligenarbeit, im Folgenden: „Sprachkurs“ oder „Kurs“), einschließlich solcher, die u.a. Ihre Unterbringung zu Zwecken des Sprachunterrichts beinhalten, bieten wir ausschließlich unter Einbeziehung dieser Vertragsbedingungen, welche Inhalt und Grundlage für Ihre Kursteilnahme darstellen. DIALOG ist eine Marke der StudyLingua GmbH. Grabenberg 2a, 97070 Würzburg. Der Einbeziehung Ihrer Allgemeinen Vertragsbedingungen wird widersprochen, sofern wir nicht etwas anderes vereinbart haben.

1.2    Als Bildungsangebot stellt unser Sprachkurs keine touristische Leistung dar. Auch in der Kombination mit einer Unterkunft, die der Durchführung des Sprachkurses dient, erfüllt unser Sprachkurs nicht die Kriterien einer Pauschalreise und fällt nicht in den Anwendungsbereich des Pauschalreiserechts.

Nach oben

2. Anmeldung

2.1    Die dargestellten Dienstleistungen auf unserer Webseite und in unseren Katalogen, stellen kein Angebot auf Abschluss eines Vertrags dar, sondern informieren Sie über Buchungsmöglichkeiten und dienen der Abgabe eines verbindlichen Angebots durch Sie.

2.2    Ihre Anmeldung stellt ein verbindliches Angebot auf Kursteilnahme dar. Sie erfolgt auf Grundlage des in unserem Buchungstool enthaltenen oder per E-Mail oder Post übermittelten Kursangebotes sowie unter Anerkennung dieser Vertragsbedingungen. An Ihre Anmeldung sind Sie 10 Tage gebunden.

2.3    Ihre Anmeldung kann auf jedem Buchungsweg erfolgen (z.B. mündlich, schriftlich, elektronisch, per E-Mail, Telefax oder per Post). Wir empfehlen, die auf unserer Webseite befindliche Buchungsmaske zu verwenden.

2.4    Der elektronische Anmeldeprozess bei Nutzung der Online-Buchungsmaske wird dort erläutert. Es besteht hier jederzeit die Möglichkeit der Korrektur einzelner oder aller Eingaben oder zum Abbruch des gesamten Buchungsvorgangs. Sofern Vertragstexte gespeichert und heruntergeladen werden können, erfolgt ein ausdrücklicher Hinweis. Ihre verbindliche Anmeldung erfolgt nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten sowie Ihrer Auswahl der Buchungsoptionen unter Hinweis auf diese Vertragsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung sowie deren Bestätigung durch Sie mittels Kontrollkästchens über den Button „verbindlich buchen“, was Ihnen unmittelbar elektronisch bestätigt wird.

2.5    Die elektronische Eingangsbestätigung („Anmeldebestätigung“) stellt noch keine verbindliche Sprachkursannahme oder Zusage Ihrer Sprachkursteilnahme dar, sondern bestätigt lediglich den Zugang Ihrer Online-Anmeldung. Aufgrund Ihrer Anmeldung prüfen wir die Verfügbarkeit Ihrer Buchungswünsche innerhalb von maximal 10 Tagen.

2.6    Bei Anmeldung Minderjähriger ist für die Verbindlichkeit der Anmeldung die Unterschrift eines gesetzlichen Vertreters des Minderjährigen oder die Beifügung einer schriftlichen Einwilligungserklärung erforderlich.

2.7    Sie sind verpflichtet, vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu Ihren persönlichen Daten (z.B. Kontaktdaten) und fachlichen Voraussetzungen (z.B. Sprachniveau) zu machen. Ein diesbezügliches Versäumnis könnte als Mitverschulden angerechnet werden.

Nach oben

3. Vertragsschluss

3.1    Zur Annahme Ihrer Anmeldung übermitteln wir Ihnen eine Buchungsbestätigung in Textform auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. via E-Mail), wodurch der Vertrag über die Kursteilnahme verbindlich zustande kommt. Auch bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen Verträgen, stimmen Sie einer papierlosen Buchungsbestätigung zu und erhalten eine Buchungsbestätigung in Papierform nur auf ausdrücklichen Wunsch. Bei Anmeldung Minderjähriger übermitteln wir die Buchungsbestätigung an den gesetzlichen Vertreter des Minderjährigen. Die Buchungsbestätigung enthält den Zahlungsplan nebst Zahlungsbedingungen und ist gleichzeitig Ihre Rechnung. Maßgeblich für den Zeitpunkt des Vertragsschlusses ist der Zugang der Buchungsbestätigung bei Ihnen.

3.2    Sollten wir Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 10 Werktagen bestätigen, gilt die Kursteilnahme als abgelehnt. Sie sind dann nicht mehr an Ihre Anmeldeerklärung gebunden.

3.3    Sofern wir Ihre Anmeldung nur unter Abweichungen von Ihrem Angebot annehmen können, beispielsweise nur in Verbindung mit einer anderen als der gewünschten Unterkunft oder nur an einem anderen Ort, bestätigen wir die Anmeldung durch eine Buchungsbestätigung unter Darlegung der Abweichungen und bitten Sie um Bestätigung. Die von Ihrer Anmeldung abweichenden Buchungsbestätigung gilt als neues Angebot, mit dem wir Ihnen die Kursteilnahme unter Abweichungen anbieten. An dieses Angebot halten wir uns für 10 Werktage gebunden. Sollten Sie dieses geänderte Angebot nicht innerhalb von 10 Werktagen annehmen, erlischt das Angebot und es kommt kein Vertrag über Ihre Kursteilnahme zustande. Die Annahme kann durch Ihre ausdrückliche Erklärung oder durch Überweisung der Anzahlung erfolgen.

3.4    Die Richtigkeit der in der Buchungsbestätigung enthaltenen persönlichen Daten (z.B. Name, E-Mail-Adresse) und die Angaben zum Kurs und zu Ihrem Sprachniveau sind von Ihnen (bei Minderjährigen durch den gesetzlichen Vertreter) unmittelbar zu überprüfen. Etwaige Fehler (z.B. falsch geschriebene Name) sind uns unverzüglich mitzuteilen. Bei einer Online-Buchung ist insbesondere sicherzustellen, dass die angegebene E-Mail-Adresse richtig und in der Lage ist, uneingeschränkt E-Mails zu empfangen. Bei einer Nutzung von SPAM-Filtern ist die Möglichkeit der Zustellung sicherzustellen. Ein diesbezügliches Versäumnis könnte als Mitverschulden angerechnet werden.

Nach oben

4. Mindestteilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl für einen Sprachkurs bestimmt sich nach den im Rahmen der Buchung individuell getroffenen Vereinbarungen und wird in der Buchungsbestätigung festgehalten.

Nach oben

5. Widerrufsrecht

Wir weisen darauf hin, dass Ihnen bei Fernabsatzverträgen (§ 312c Abs. 1 Satz 1 BGB), d.h. wenn Sie Ihre Vertragserklärung unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (z.B. Vertragsschluss via E-Mail, Telefon, online) abgeben, kein gesetzliches Widerrufsrecht zusteht, wenn Sie den Sprachkurs als Verbraucher buchen, weil Ihre Teilnahme am Sprachkurs einen spezifischen Zeitraum vorsieht, welcher die Vorhaltung von Kapazitäten erfordert (§§ 312g Absatz 2 Nr. 9, 312 Absatz 7 BGB). Der Vertrag kann jedoch ausnahmsweise widerrufen werden, wenn der Vertragsschluss unter gleichzeitiger Anwesenheit der Vertragsschließenden außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen wurde (§ 312 Absatz 7, 312g Absatz 1 BGB). Ein Widerrufsrecht besteht nicht, wenn die mündlichen Verhandlungen, auf denen der Vertragsschluss beruht, auf Ihre vorhergehende Bestellung (d.h. auf Ihre Initiative) geführt wurden (§ 312 Absatz 7 BGB).

Nach oben

6. Leistungsumfang, Vertragspflichten

6.1    Wir werden für die Verschaffung der vertraglich vereinbarten Leistungen, insbesondere für eine geregelte Durchführung des Sprachkurses und ggf. eine angemessene Unterkunft und Verpflegung, sorgen.

6.2    Der konkrete Leistungsumfang bestimmt sich nach den im Rahmen der Buchung individuell getroffenen Vereinbarungen, die in der Buchungsbestätigung festgehalten werden. Wir sind berechtigt, die vertraglichen Leistungen durch örtliche Leistungsträger (beispielsweise Sprachschulen), zu erbringen. Die Leistungsträger sind unsere Erfüllungsgehilfen und werden von uns, ggf. durch unsere Partner vor Ort, sorgfältig ausgewählt.

6.3    Ein bestimmter Kurserfolg oder eine bestimmte Art oder Qualität der Unterkunft oder der Sprachschule ist nur geschuldet, wenn dies ausdrücklich zugesichert ist. Es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Teilnehmerzahl oder eine bestimmte, ggf. nationale, Zusammensetzung der Teilnehmer.

6.4    Sie verpflichtet sich zu einer Mitwirkung am Sprachkurs sowie zum rechtzeitigen und pünktlichen Erscheinen am Kursort. Sie werden die Lerninhalte eigenverantwortlich und gewissenhaft studieren. Das Bestehen der angestrebten Prüfung liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung. Sie sind allein dafür verantwortlich, zu überprüfen, ob Ihr Gesundheitszustand eine Teilnahme am Sprachkurs zulässt. Sie sind verantwortlich dafür, dass Ihre Reisedokumente (z.B. Pass und Visa) aktuell und gültig sind sowie dafür, dass Zoll- und Devisenvorschriften eingehalten werden und ggf. notwendiger Versicherungsschutz besteht. Sie tragen für einen ausreichenden Impf- und Infektionsschutz Sorge und informieren sich selbständig über entsprechende Notwendigkeiten.

6.5    Beförderungsleistungen, insbesondere Flüge, bieten wir nicht an, sondern die Anreise ist eigenständig von Ihnen zu organisieren. Für die eigenständig organisierte Anreise empfehlen wir, nur kostenfrei oder kostengünstig umbuchbare Flüge zu buchen und für Anschlussflüge einen erheblichen zeitlichen Spielraum einzuplanen. Wir empfehlen Ihnen im eigenen Interesse, mit einer Buchung von Flügen und/oder Zügen zu warten, bis eine sichere Prognose über das Zustandekommen des Kurses getroffen werden kann.

6.6    Bei der Teilnahme an einem Onlinekurs sind Sie für die Bereitstellung und Gewährleistung eines durchgängigen und stabilen Internetzugangs und sonstiger notwendiger technischer Einrichtungen und Software selbst verantwortlich.

Nach oben

7. Zahlungsweise

7.1    Mit Erhalt der Buchungsbestätigung, die gleichzeitig die Rechnung ist, leisten Sie innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum eine Anzahlung in Höhe von 20% auf den Gesamtpreis, die auf den Gesamtpreis angerechnet wird.

7.2    Der Restbetrag ist 30 Tage vor dem vertraglich vereinbarten Kursbeginn zur Zahlung fällig.

7.3    Liegt die Anmeldung weniger als 30 Tage vor dem vertraglich vereinbarten Kursbeginn, ist der Gesamtbetrag unmittelbar nach Erhalt der Buchungsbestätigung fällig.

7.4    Stornierungsentschädigungen, Umbuchungsentgelte und sonstige Entgelte sind sofort zur Zahlung fällig.

7.5    Bei Zahlungsverzug nach Fälligkeit, Mahnung und Fristsetzung sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Sie mit Rücktrittskosten zu belasten, deren Höhe sich nach den Entschädigungspauschale gemäß Ziffer 10 richtet. Dies gilt nicht, wenn wir selbst nicht zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung bereit und in der Lage sind oder Ihnen ein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht zusteht.

7.6    In Fällen, in denen nach Ihrem Rücktritt eine Entschädigungspauschale nach Ziffer 10 zu leisten ist, wird diese Entschädigung mit der Anzahlung verrechnet. Differenzen sind mit Rechnungsstellung fällig.

Nach oben

8. Umbuchungen, Kursanpassungen (Leistungsänderungen)

8.1    Sollten Sie nach Vertragsschluss Änderungswünsche haben, z.B. bezüglich Kurstermin, Kursort, Unterbringung, Verpflegungsart, Zusatzkurse („Umbuchungen“), versuchen wir Ihre Wünsche gerne zu erfüllen. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Durchführung gewünschter Änderungen.

8.2    Bei unvorhersehbarem Änderungsbedarf behalten wir uns nicht nachteilige und zumutbare einseitige Leistungsänderungen vor, welche der Aufrechterhaltung des Kurses dienen, wenn die Änderung aufgrund nach Vertragsschluss eingetretener, von uns nicht beeinflussbarer Umstände sachlich gerechtfertigt und Ihnen wegen ihrer Geringfügigkeit zumutbar ist.

8.3    Als zumutbar wird beispielsweise anerkannt die Änderung einer bereits in Aussicht gestellten Lehrkraft, eine Änderung bereits mitgeteilter Klassenräume oder Stundenpläne. Ebenso Abweichungen von einem geplanten Kursformat (z.B. Onlinekurs statt Präsenzunterricht), wenn die Änderung der Aufrechterhaltung des Kurses dient sowie eine Addition von Präsenzteilnehmern und Online-Teilnehmern und ein Abhalten des Sprachkurses im Hybridformat, um die notwendige Mindestteilnehmerzahl zu erreichen. Als zumutbar anerkannt werden außerdem Anpassungen an örtliche Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften (z.B. die Reduzierung der Klassengröße, Anpassungen von Kurs- und Freizeitprogrammen oder eine Durchführung unter Beachtung behördlicher Auflagen wie unter Einhaltung von Masken- oder Abstandspflichten) sowie geringfügige und zumutbare Änderungen der Unterbringungsmöglichkeit. Als zumutbar gilt auch Ihre Integration in einen anderen als zunächst vorgesehenen Sprachkurs („Ersatzkurs“), sofern dieser zu Ihrem Sprachniveau passt, wenn dies in Ihrem Interesse und im Interesse der anderen Teilnehmer erforderlich ist, um eine gleichbleibende Kursqualität zu gewährleisten. Sollte für einen Ersatzkurs nicht die erforderliche Mindestteilnehmerzahl verfügbar sein, gilt eine Reduzierung der vorgesehenen Anzahl der Kursstunden als zumutbar, um beispielsweise ein notweniges Upgrade auf Einzelunterricht, abdecken zu können.

8.4    Wir werden Sie auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. via E-Mail) klar und verständlich über die Vertragsänderung und über einen dadurch ggf. geringeren Kurspreis unterrichten.

 

Nach oben

9. Nichtinanspruchnahme einzelner Leistungen

Nehmen Sie einzelne Leistungen aus Gründen, die ausschließlich in Ihrer Person liegen (z.B. Krankheit oder Verhinderung, vorzeitige Rückreise) und nicht von uns zu vertreten sind oder nicht höhere Gewalt gerechtfertigt sind, nicht in Anspruch, besteht keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Kurspreises, sofern wir zur ordnungsgemäßen Erbringung der Leistungen bereit waren.

Nach oben

10. Rücktrittsrecht, Entschädigungspauschale, Kündigungsrecht

10.1    Sie können jederzeit vor Beginn des Sprachkurses vom Vertrag zurücktreten. Wir empfehlen, den Rücktritt schriftlich oder via E-Mail zu erklären.

10.2    Treten Sie vor Kursbeginn vom Vertrag zurück, verlieren wir den Anspruch auf die vereinbarte Kursvergütung, können jedoch eine angemessene Entschädigung („Entschädigungspauschale“) für getroffene Vorkehrungen und Aufwendungen verlangen, soweit Ihr Rücktritt nicht von uns zu vertreten ist und/oder nicht wegen Störung der Geschäftsgrundlage, insbesondere infolge höherer Gewalt erfolgt.

10.3    Wir haben angemessene Entschädigungspauschalen festgelegt, die sich nach dem Zeitraum zwischen dem Zugang Ihrer Rücktrittserklärung und dem Beginn des Sprachkurses, der zu erwartenden Ersparnis unserer Aufwendungen, den zu erwartenden Erstattungen durch Leistungsträger und dem zu erwartenden Erwerb durch anderweitige Verwendung der Leistungen in einem prozentualen Verhältnis zum Gesamtpreis unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Zahlungsbedingungen der verschiedenen Sprachschulen wie folgt bemessen:

Rücktritt ab dem Datum Ihrer Anmeldung bis 31. Tag vor Kursbeginn: 20%
Rücktritt vom 30. bis 16. Tag vor Kursbeginn: 30%
Rücktritt vom 15. bis 5 Tag vor Kursbeginn: 50%
Rücktritt vom 4. Tag bis 1. Tag vor Kursbeginn: 90%
und bei Rücktritt am Tag des Kursbeginn sowie bei Nichterscheinen: 95%

10.4    Es bleibt Ihnen stets der Nachweis vorbehalten, dass uns keine oder geringere Entschädigungskosten entstanden sind oder dass wir Ihnen aufgrund von Sondervereinbarungen für Stornierungen innerhalb bestimmter Zeiträume ein vorrangiges vertragliches Rücktrittsrecht eingeräumt haben.

10.5    Wir behalten uns ebenfalls vor, anstelle der vorstehenden Entschädigungspauschale eine höhere, konkret berechnete Entschädigung zu fordern und werden diese unter Berücksichtigung ersparter Aufwendungen sowie abzüglich dessen, was wir durch anderweitige Verwendung der Leistung erwerben, konkret beziffern und belegen.

10.6    Geleistete Zahlungen auf den Kurspreis, welche die zu leistende Entschädigung übersteigen, werden wir unverzüglich erstatten, es sei denn, Sie wünschen die Teilnahme an einem anderen Kurs („Ersatzkurs“), für den wir Kapazitäten anbieten können. In diesem Fall werden wir geleisteten Zahlungen mit dem Ersatzkurs verrechnen.

10.7    Ihnen stehen die gesetzlichen Kündigungsrechte zu. Weitergehende vertragliche Kündigungsrechte werden nicht eingeräumt. Das Recht auf Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Wir empfehlen, eine Kündigung schriftlich oder via E-Mail zu erklären. Bis zur Wirksamkeit einer Kündigung erbrachte Leistungen sind anteilig zu vergüten.

Nach oben

11. Rücktritt durch uns (Kursabsage), Ausschluss von den vertraglichen Leistungen

11.1    Wir können vor Aufenthaltsbeginn vom Vertrag zurücktreten, wenn wir aufgrund höherer Gewalt an der Erfüllung des Vertrages gehindert sind. Wir werden den Rücktritt unverzüglich nach Kenntnis des Rücktrittsgrundes erklären. Sie haben im Falle eines Rücktritts einen Anspruch auf Erstattung bereits geleisteter Zahlungen auf den Kurspreis, jedoch keinen Anspruch auf eine zusätzliche Entschädigung. Bereits geleistete Zahlungen werden im Falle eines Rücktritts unverzüglich zurückerstattet, es sei denn, Sie wünschen die Teilnahme an einem anderen Sprachkurs (Ersatzkurs), für den wir Kapazitäten anbieten können. In diesem Fall erfolgt eine Umbuchung auf den Ersatzkurs und bereits geleisteten Zahlungen werden mit dem Ersatzkurs verrechnet.

11.2    Verletzen Sie Ihre Vertragspflichten oder stören Sie den Sprachkurs nachhaltig in einem Maße, dass uns die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen, insbesondere unseren Schutz- und Sorgfaltspflichten gegenüber anderen Kursteilnehmern bis zur vereinbarten Beendigung nicht zugemutet werden kann, haben wir das Recht, Sie nach erfolgloser Abmahnung von den weiteren vertraglichen Leistungen auszuschließen. In diesem Fall behalten wir den Anspruch auf den Kurspreis unter Anrechnung des Wertes ersparter Aufwendungen. Mehrkosten für eine vorzeitige Rückbeförderung bei Sprachkursen im Ausland sind von Ihnen zu tragen.

11.3    Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl gemäß Ziffer 3 sind wir berechtigt, den Kurs ersatz- und entschädigungslos zu streichen. Wir werden Sie hierüber informieren, sobald ersichtlich ist, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, jedoch nicht später als 30 vor Kursbeginn.

Nach oben

12. Leistungsmängel

Sollten unsere Leistungen ausnahmsweise einmal nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, bitten wir um entsprechende Mitteilung. Wir behalten uns eine Beseitigung des Mangels durch Nachbesserung oder Nacherfüllung vor, die wir innerhalb einer durch Sie zu setzenden angemessenen Frist wahrnehmen. Sollte eine Beseitigung des Mangels trotz zweimaligen Versuchs scheitern, haben Sie die gesetzlichen Gewährleistungsrechte, soweit es sich nicht nur um eine unerhebliche Abweichung der Leistung von der vereinbarten Beschaffenheit handelt.

13. Haftungsbeschränkung

13.1    Wir haften unbeschränkt für vorsätzliche und grob fahrlässige Pflichtverletzungen sowie für Schäden wegen Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit. Dies gilt auch für vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

13.2    Bei leicht fahrlässiger Pflichtverletzung haften wir nur bei Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten, die die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrags erst ermöglichen und auf deren Einhaltung Sie vertrauen dürfen. Dabei haften wir nur beschränkt auf den jeweils bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden, höchstens jedoch auf den Betrag des Gesamtpreises. Dies gilt auch für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer gesetzlicher Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Eine Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden wegen Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

13.3    Eine Haftung für die rechtzeitige Erteilung beantragter Pässe oder Visa besteht auch dann nicht, wenn wir mit der Besorgung beauftragt sind, außer wir haben eigene Vertragspflichten schuldhaft verletzt. Wir haften nur für Schäden, die aus der Missachtung von Vorgaben gemäß Ziffer 4.7 erfolgen, wenn wir eigene Informationspflichten schuldhaft verletzt haben.

13.4    Wir haften nicht für Schäden im Zusammenhang mit vermittelten Fremdleistungen Dritter (z.B. Versicherungen, Ausflüge, Veranstaltungen, vermittelte Unterkünfte), soweit diese Dritte erkennbar keine vertraglich vereinbarten Leistungen erbringen und diese Leistungen getrennt ausgewählt wurden. Wir haften jedoch, soweit wir eigene Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten verletzen.

 

14. Hinweis auf Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung

Auf die Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher wird hingewiesen: ec.europa.eu/consumers/odr. Wir nehmen nicht an einem freiwilligen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil und sind hierzu nicht verpflichtet.

15. Datenschutz

Personenbezogene Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit dies zur Vertragsdurchführung erforderlich ist. Alle personenbezogenen Daten werden nach den geltenden Datenschutzbestimmungen bearbeitet. Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden sich in der Datenschutzerklärung auf unserer Webseite.

16. Rechtswahl, Gerichtsstandvereinbarung, Schlussbestimmungen

16.1    Dieses Rechts- und Vertragsverhältnis, einschließlich der Form des Zustandekommens sowie sämtlicher sich aus ihm ergebenden Rechte und Pflichten, unterliegt deutschem Recht, soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland, in einem anderen Mitgliedstaat der EU oder in der Schweiz haben. In diesem Fall bleiben zwingende Schutzvorschriften des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, anwendbar, sofern sie nicht in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit („Verbraucher“) handeln. Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt nicht in einem Mitgliedstaat der EU oder der Schweiz haben, gilt ausschließlich deutsches Recht.

16.2    Sofern Sie nicht Verbraucher sind, können Sie uns ausschließlich an unserem Sitz verklagen. Der Gerichtstand an unserem Sitz wird außerdem vereinbart für Klagen gegen Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klage unbekannt ist.

16.3    Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein, so wird hiervon die Wirksamkeit dieser Vereinbarung im Übrigen nicht berührt.

--------------------------------------------------------

© Diese Vertragsbedingungen sind urheberrechtlich geschützt; Stand: 12/21

--------------------------------------------------------

Veranstalter

DIALOG-Sprachreisen Freiburg ist eine Marke der StudyLingua GmbH 

Reiseveranstalter ist:
StudyLingua GmbH
Grabenberg 2a
97070 Würzburg

Registergericht: Würzburg, HRB 11873
Geschäftsführer: Severin Mäder, Simon Marcon
Tel: 0931 27057700
E-Mail: info(at)studylingua.de
 

Nachdruck

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der DIALOG-Sprachreisen.

Nach oben

Fotonachweis

  • Partnerschulen
  • Fotos von DIALOG-Mitarbeitern, Rainer Muranyi, Semin Faki und unseren Studenten/Teilnehmern
  • Wir danken den Fremdenverkehrsämtern der folgenden Länder und Regionen für die Bereitstellung von Bildmaterial: Ägypten, Australien, Brasilien, Belgien, Chile, Dänemark, Großbritannien, Finnland, Irland, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Polen, Lissabon, (Portugal), Algarve (Portugal), Schottland, Schweden, Tschechien, Türkei, Ungarn, Vereinigte Arabische Emirate
  • Fotos von Datenbanken: Fotolia, iStock, Shutterstock, rcphotostock.com
  • Icons für Sprachschulen und Unterkünfte auf Karten via Maps Icons Collection (https://mapicons.mapsmarker.com)    

 

Nach oben