Sprachreisen Chinesisch für Erwachsene

Die chinesische Sprache ist eine der ältesten Sprachen der Welt und wird heute von ca. 1,3 Milliarden Menschen gesprochen. Das entspricht einem Fünftel der Menschheit und ist damit die meist gesprochene Muttersprache der Welt. Zum Vergleich: Auch wenn Englisch die einflussreichste Sprache der Welt ist, nur rund 360 Millionen Menschen sprechen Englisch als Muttersprache. 

In der Volksrepublik China, Taiwan, Malaysia, Singapur, Hongkong und Macao spricht man Chinesisch. Dennoch können sich die Menschen oft nicht miteinander unterhalten. So können sich ein Chinese aus Hongkong und ein Chinese aus Peking mit hoher Wahrscheinlichkeit so gut verständigen, wie ein Schwede und ein Portugiese – nämlich gar nicht.

Mandarin, vom Westen häufig als Chinesisch missinterpretiert, ist die am weitesten verbreitete Sprache in China. Es ist unmöglich eine genaue Zahl festzulegen, aber Einschätzungen gehen davon aus, dass ca. 70% der Bewohner Chinas Mandarin als offizielle Standardsprache sprechen. Dies trifft auf ca. 900 Millionen Menschen zu – die meisten davon leben in China und Taiwan.

Neben Mandarin gibt es hier weitere 300 unterschiedliche Sprachen und Dialekte – nur in Papua-Neuguinea gibt es mehr. Auf Mandarin basiert das Hochchinesische, dies entspricht im Wesentlichen dem Dialekt von Peking.

Obwohl die Weltsprache in verschiedenen Dialekten gesprochen wird, benutzen alle ein gemeinsames Schriftzeichensystem. Die Schrift ist das einzige logographische Schriftsystem, das heute noch auf der Welt benutzt wird. Daher kann die Sprache kaum mit anderen Sprachen verglichen werden und ist völlig anders als europäische Sprachen strukturiert, was sie so faszinierend und einzigartig macht. Für den Alltag werden rund 3.500 unterschiedliche Schriftzeichen benötigt. Bereits mit 1.500 Zeichen kann man etwa 94,6% und mit 3.000 Zeichen bereits 99.5% aller Texte lesen. Es kostet viel Zeit und Mühe die Schriftzeichen zu lernen, die Grammatik und Aussprache sind im Gegensatz dazu einfacher zu erlernen.

Sprachreisen in die Volksrepublik - Warum sie an Bedeutung gewinnen

Bereits jetzt sprechen 1,3 Milliarden Menschen Chinesisch. Doch dies allein ist nicht der Grund, warum ein moderner europäischer Mensch die Sprache lernen sollte. China gewinnt in der Wirtschaft immer weiter an Bedeutung. In den letzten Jahren hat sich das Land als politische und vor allem wirtschaftliche Weltmacht etabliert. Je nach Branche in der man tätig ist, sind Kontakte zu der Volksrepublik fast unumgänglich und die Sprache nimmt daher eine immer wichtigere Rolle in unserer Gesellschaft ein.

Zurück zur Übersicht

>> Sprachreisen Erwachsene >>