Japanisch Sprachreisen

Japanisch ist die Amtssprache im Land der aufgehenden Sonne und die Muttersprache von rund 99% der Bevölkerung der Inselnation. Weltweit sprechen rund 127 Millionen Menschen die Sprache. Aufgrund von großen Auswanderungswellen ist sie auch in den USA (Hawaii, Kalifornien) und in Südamerika (vorwiegend in Brasilien) relativ weit verbreitet. Neben diesen Ländern existieren außerdem auf den Philippinen, in Peru und Australien Minderheiten und Gemeinschaften, welche die Sprache erhalten und pflegen. Auch bei uns in Deutschland gibt es eine relativ große Gemeinschaften.

Eine Besonderheit der japanischen Sprache ist, dass diese fast ausschließlich von Muttersprachlern und so gut wie nie von Zweitsprachlern gesprochen wird. Sie kommt nur selten als internationale Verkehrssprache zur Verwendung, weshalb sie auch nicht als Weltsprache gilt, obwohl sie mit 127 Millionen Sprechern zu den Top 10 der meistgesprochenen Sprachen der Welt gehört.

Die Zuordnung dieser Sprache zu einer Sprachfamilie ist umstritten. Parallelen zu verschiedenen anderen Sprachen wie dem Koreanischen deuten jedoch auf eine Zugehörigkeit zu den Altaischen Sprachen hin.

Eine Besonderheit der Sprache ist die Schrift. Das moderne japanische Schriftsystem ist eines der kompliziertesten der Welt, da vier unterschiedlich Zeichensätze verwendet werden: Kanji, Hiragana, Katakana und Romanji. Die Silbenschrift Hiragana wird für japanische Wörter genutzt sowie um grammatikalische Formen zu bilden und ergänzt somit die Kanji, aus dem Chinesischen übernommene Schriftzeichen. Katakana wird hauptsächlich für ausländische Begriffe verwendet. Diese Schriftart findet man bspw. an Leuchtreklamen in der Stadt oder oftmals in Mangas oder anderen Büchern für Kinder, um diesen das Lesen zu erleichtern. Das letzte Schriftsystem ist Romanji, welche meist nur für die Transkription der Sprache genutzt wird. Hat man die Schriftarten so gut es geht gemeistert, ist die vergleichsweise einfache Grammatik meist rasch zu erlernen.

Um die asiatische Sprache im Rahmen einer Sprachreise im Land selbst zu erlernen ist daher vor allem genug Zeit, Geduld und Interesse an der Sprache sowie der Kultur und den Gebräuchen des Landes mitzubringen. Ziel der Sprachreisen ist es, zu üben und die gelernten Begriffe anzuwenden, sodass eine mühelose alltagsorientierte Unterhaltung z.B. bei der nächsten Urlaubs-/Geschäftsreise oder im Gespräch mit Freunden und Bekannten möglich ist. Wer in der Landessprache kommunizieren kann, wird dort  schneller Anschluss finden und bei Geschäftskontakten eher Barrieren überwinden.

DIALOG führt Sprachreisen nach Japan für Erwachsene seit knapp 8 Jahren durch. Die Sprachreisen führen  in zwei der interessantesten Städte im Land der aufgehenden Sonne. Die Sprachaufenthalte werden einerseits in der lebhaften Hauptstadt Tokio ganzjährig durchgeführt. Das zweite Zentrum liegt in der  geschichtsträchtigen Metropole Fukuoka, auch hier können Sprachkurse ganzjährig belegt werden. Wir empfehlen stets eine sehr frühzeitige Reservierung, da beide Schulen sich einer sehr guten Auslastung und ebenso großen Beliebtheit beim Publikum erfreuen. Hier noch ein wichtiger Hinweis: Voraussetzung für die Teilnahme an einem Sprachkurs in beiden Sprachschulen ist das mündliche Beherrschen des sogenannten Hiragana Alphabets. 

Zurück zur Übersicht

>> Sprachreisen Erwachsene >>