Spanisch Sprachreise Cuenca - Ekuador

Die Spanisch Sprachreise Cuenca führt in eine Region etwa 600 km südlich der Hauptstadt Quito, und damit in die südliche Hemisphäre, vom Äquator ausgesehen. Hier liegt die hübsche Stadt malerisch auf einer Höhe von ca. 2530 m. Die einstige Inka-Stadt ist mit rund 250.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Landes und Hauptstadt der Provinz Azuay. Sie ist wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt der südlichen Sierra und auch ihr bestgehütetes Geheimnis. Denn Cuenca und die Umgebung sind von großem historischen Interesse.

Koloniales Ambiente und der berühmte Panamahut

Für viele Ecuadorianer gilt Cuenca als die schönste Stadt des Landes. Die "neue" Kathedrale, die prachtvollen Kirchen und Museen bergen beachtliche Kunstschätze aus der kolonialen Zeit. Die Stadt besitzt zwei im Lande angesehene Universitäten sowie zahlreiche Museen und Galerien. In kleinen Werkstätten werden Keramik-, Gold- und Silberwaren, Textilien und die für die Region typischen Panamahüte hergestellt, die in hübschen Läden und auf farbenprächtigen Märkten verkauft werden.

Auch das ganzjährig milde Klima mit Temperaturen zwischen 14 und 24 °C und die aufgeschlossenen, gastfreundlichen Menschen sprechen für eine Spanisch Sprachreise nach Cuenca, wo es weniger kühl wird als in der Hauptstadt von Ekuador. Ausflüge nach Gualaceo und Chordeleg, zum Inkatempel Ingapirca und in die Hochlandregion der Cajas werden unvergesslich bleiben.

Die einstige Inka-Stadt ist heute UNESCO Weltkulturerbe

Inka, Spanier und Franzosen prägten die Architektur der Stadt in Ekuador jeweils neu. Seit 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt, wird der alte Glanz heute erhalten und gepflegt. Die Altstadt ist geprägt durch die engen Kopfsteinpflastergassen, entlang derer sich viele Cafés und Galerien niedergelassen haben. Der prachtvolle Marktplatz liegt nahe der alten Kathedrale, deren Bau im Jahre 1557 begann, als die Stadt gegründet wurde.

Auch die Kathedrale der Unbefleckten Empfängnis mit einem blauen Kuppeldom, die im Jahre 1885 erbaut wurde, lohnt einen Besuch. Auf den Märkten des zentral gelegenen Casa de la Mujer kann man entspannt einkaufen oder dem Treiben der teilweise noch indigenen Bevölkerung zuschauen. Dieser Kursort erschliesst aus unserer Sicht das historische Ecuador auf besonders authentische Weise.

Cuenca - auf einen Blick

  • historische Kolonialstadt
  • die schönste Stadt Ekuadors
  • südlich des Äquators
  • milderes Klima als in Quito
  • Sitz zweier Universitäten
  • schöner Marktplatz
  • viele verschiedene Architekurformen
  • indigene Bevölkerung
  • Keramik, Gold- und Silberwaren
  • Panamahut - Herstellung

Anreise

Es gibt verschieden Busgesellschaften, welche die Strecke zwischen Quito und Cuenca in guter Frequenz bedienen. Fahrzeit zwischen 9 und 12 Stunden (ca. 15-20 €); Alternativ in knapp 90 Minuten Flugzeit mit Latam Airways vom Airport der Landeshauptstadt zum Kursort.

Zurück zur Übersicht

>>Spanisch Sprachreisen Ekuador

>> Spanisch Sprachreisen

für Erwachsene

Kursübersicht & Preise anzeigen