Reisetipps Brasilien

Brasilien ist sowohl flächenmäßig als auch bevölkerungsmäßig der fünftgrößte Staat der Erde und nimmt allein 47% des südamerikanischen Kontinents ein. Und auch sonst ist das Land des Kaffees, des Samba und des Fußballs einzigartig, denn egal ob weiße, einsame Strände, die außergewöhnlichen Iguazu-Wasserfälle oder der Amazonas, Karneval, Urwald, Copacabana, Zuckerhut, Caipirinha und und und – die Liste mit Dingen, die Brasilien so einzigartig machen, ist lang!

Literatur- und Filmtipps

  • Kulturschock Brasilien. Beschreibt Brasilien frei von Vorurteilen mit vielen Anekdoten und Wissen zum alltäglichen Leben.
    (ISBN: 978-3831716449)
  • Stefan Loose Travel Handbücher Brasilien. Beliebter Reiseführer mit vielen Geheimtipps, die Sie auch zu Zielen abseits der Touristenpfade führen.
    (ISBN: 978-3770161775)
  • Reise Know How Brasilien. Mit fast 900 Seiten einer der ausführlichsten Reiseführer.
    (ISBN: 978-3896623515)
  • „City of God“ (2006): Drama über das harte Leben in den Slums von Rio.
  • „Tropa de Elite“ (2007): 2008 auf der Berlinale als Bester Film ausgezeichnet. Thematisiert die Arbeit der Militärpolizei in den Armenvierteln Rios.

nach oben

Nützliche Informationen

Lage

zw. 5° nördlicher und 33° südlicher Breite und 35° bis 74° westlicher Länge am Atlantischen Ozean.

Hauptstadt

Brasília

Sprache(n)

Amtssprache Portugiesisch. Indianersprachen wie Guaraní oder Tupi werden nur noch von 0,1% der Bevölkerung gesprochen.

Fläche

8.514.215 km²

Bevölkerung

188.600.000 (2007)

Staatsform

Brasilien ist eine präsidiale Bundesrepublik mit einem Präsidenten als Staatsoberhaupt. Seit 2002 ist das Luiz Ignacio „Lula“ da Silva.

Zeitverschiebung

Brasilien hat vier Zeitzonen, im Großteil des Landes beträgt die Zeitverschiebung MEZ –4. Während der Sommerzeit ist der Zeitunterschied in einigen Bundesstaaten eine Stunde länger, was allerdings jedes Jahr neu festgelegt wird.

Geld

Die Währung ist der Real. 1 Real = 100 Centavos (BRL). Die gängigen Kreditkarten (Eurocard, American Express, Master Card, Diners Club und Visa) werden akzeptiert. Fast alle Banken wechseln Reiseschecks und ausländische Währungen.

Elektrizität

127 V/60 HZ, zweipolige Stecker, ein Adapter ist erforderlich.

Feiertage

1. Januar – Neujahr, Februar – Karneval, Karfreitag, 21. April – Tiradentes Tag (Entdeckung Brasiliens), 1. Mai – Maifeiertag, Fronleichnam, 7. September – Unabhängigkeitstag, 12. Oktober – Maria Erscheinung, 2. November – Allerseelen, 15. November – Tag der Republik, 25. Dezember – Weihnachten.

Trinkgeld

Trinkgelder sind gewöhnlich mit 10% im Rechnungspreis enthalten.

Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten liegen leicht unter deutschem Niveau. Vor allem importierte Güter können aber teurer als hier sein, besonders günstig sind einheimisches Fleisch und Obst. Die Mietpreise in bei Ausländern beliebten und sicheren Wohngegenden können sehr viel höher als in Deutschland sein.

nach oben

Kommunikation

Post

Briefe und Postkarten sollten am besten per Luftpost verschickt werden, die Versendung mit dem Schiff kann mehrere Monate dauern. Ein Standardbrief oder eine Postkarte per Luftpost benötigen in der Regel 4 bis 6 Tage.

Telefon

Telefonkarten (Cartues telefonicos) für öffentliche Telefonzellen können Sie beim Zeitungshändler kaufen. Internationale R-Gespräche sind von jeder Telefonzelle aus möglich. Es ist auch möglich, mit dem Handy zu telefonieren. Über Roamingverträge mit Brasilien informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter. Netz GSM 900/1800 oder iDEN.

Auslandsvorwahlnummern

  • Deutschland 0049
  • Österreich: 0043
  • Schweiz: 0041
  • Brasilien: 0055

Internet

Internetcafés gibt es in allen größeren Städten. Auch können Sie das Internet in den meisten Hotels, Hostels und öffentlichen Bibliotheken nutzen.

nach oben

Klima

Brasilien hat 5 verschiedene Klimazonen. Im Nordosten ist das Land an der Küste tropisch feucht, während es im Innern des Landes heiß und trocken ist. Regenzeit im Nordosten ist von April bis Juni. An der Küste regnet es selten, oft fällt monatelang kein Niederschlag. Die Temperaturen liegen im Durchschnitt bei 22-26 °C.

nach oben

Wirtschaft

Im Gegensatz zu den anderen südamerikanischen Ländern wird Brasilien ein relativ hohes wirtschaftliches Potenzial beigemessen. Das rührt u.a. daher, dass das Land im lateinamerikanischen Vergleich politisch sehr stabil, industriell fortgeschritten und rohstoffreich ist. Auch die Zollunion Mercosur stärkt den lateinamerikanischen Markt und eröffnet der brasilianischen Wirtschaft vielfältige Möglichkeiten.

nach oben

Land und Leute

Geschichte

Als Spanien und Portugal ihre Kolonialreiche aufteilten, fiel Brasilien als einziges Land in Südamerika an die Portugiesen und war auch das einzige Land, das ohne großes Blutvergießen 1822 die Unabhängigkeit vom Mutterland erlangte. Bis 1889 hielt sich noch das Kaiserreich, bis Brasilien zur Republik wurde. Die nachfolgende Zeit war gekennzeichnet durch Militärdiktaturen und wirtschaftliche Krisen. Eine Demokratie herrscht in Brasilien erst seit 1985, dennoch gilt das politische System heute als eines der stabilsten Südamerikas.

Mentalität

Wie alle Südamerikaner gelten auch die Brasilianer als besonders temperamentvolle Menschen, hilfsbereit und stets höflich.

Sport

Der Nationalsport der Brasilianer ist definitiv der Fußball. Die brasilianische Nationalmannschaft ist nicht umsonst die erfolgreichste der Welt und war schon fünf Mal Weltmeister. Besonders freuen sich deshalb die Brasilianer darüber, dass 2014 die Fußballweltmeisterschaft in ihrem Land ausgetragen wird. Typisch brasilianisch ist zudem die Tanz-Kampfsportart Capoeira, die sich aus Zeiten der Sklaverei entwickelte, da die Sklaven aus den Elemente Tanz, Akrobatik und Musik eine Art Selbstverteidigung praktizierten.

Küche

Die brasilianische Küche wurde hauptsächlich von den Portugiesen und den afrikanischen Sklaven beeinflusst. Aufgrund der langen Transportwege war vor allem Nahrung von Vorteil, die sich lange hielt. Deshalb gehören heute schwarze Bohnen, Reis und Maniok zu den Grundnahrungsmitteln. Das Nationalgericht ist die Feijoada, ein Eintopf aus Bohnen und Fleisch, den man mit Reis, Farofa und Maniok isst. Wie auch in Portugal ist der Bacalhau, der Kabeljau, der in etlichen Variationen zubereitet wird.

nach oben

Reise- und Sicherheitsinformationen

Einreisebestimmungen

Für touristische Aufenthalte bis zu 90 Tagen benötigen EU Bürger und Schweizer einen Reisepass, der bei der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Bei der Einreise müssen Rückreisedokumente und ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthaltes nachgewiesen werden.

Reisedauer

Die durchschnittliche Flugzeit beträgt 12 bis 13 Stunden.

Reisepass

Ein Reisepass ist Pflicht und muss über die Ausreise hinaus noch 6 Monate gültig sein.

Visum

Zur Arbeitsaufnahme, zum Studieren, beim Absolvieren eines Praktikums, etc. ist es erforderlich, ein Visum zu beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.brasilianische-botschaft.de.

Gesundheitsbestimmungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, empfohlen wird Hepatitis A, Gelbfieber, für Individualreisende auch Typhus. Die medizinische Versorgung in den Großstädten ist gut. Die Kosten der medizinischen Behandlung sind relativ hoch, der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung wird empfohlen.

Kriminalität

Leider ist Brasilien nicht nur für seine Fußballstars bekannt, sondern auch für die hohe Kriminalität in den Favelas, den Armenvierteln. Im Alltag gelten generell dieselben Vorsichtsmaßnahmen wie in anderen Ländern. Sie sollten nicht mit auffälligen Wertgegenständen und Schmuck durch die Straßen gehen, niemals die Elendsviertel betreten und sich nachts nicht zu Fuß, sondern mit dem Taxi fortbewegen.

(Trink)wasser

Wasser sollte vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen, etc. abgekocht sein. Gemüse sollte nur gekocht und Obst nur geschält verzehrt werden.

Verkehr

Aufgrund der langen Entfernungen ist das nationale Bussystem in Brasilien sehr gut! Die meisten Einheimischen benutzen diese Busse, die extrem weite Strecken fahren (z.B. 31 Stunden von Salvador nach Rio). Im Laufe der letzten Jahre haben sich jedoch auch Low-Cost-Fluglinien in Brasilien etabliert, die bekannteste unter Ihnen ist GOL (www.voegol.com.br). Innerhalb der Städte fahren meist auch Busse, bezahlt wird beim Einsteigen beim Kassierer, bevor man durch ein Drehkreuz in den hinteren Teil des Busses gelangt.

Wichtige Telefonnummern

  • Notruf: 192
  • Feuerwehr: 193
  • Polizei: 147

nach oben

Kursübersicht & Preise anzeigen


Wie ist mein Sprachniveau? >

Kostenlose Tests in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch:

> zu den Gratis DIALOG-Sprachniveau-Tests...>

Sprachreisen-Katalog bestellen >

Hier den aktuellen Sprachreisen Katalog bestellen, kapitelweise oder ganz downloaden

> Sprachreisen Katalog bestellen / downloaden...> 

Sprachreise als Bildungsurlaub >

Ist die Sprachreise in meinem Bundesland als Bildungsurlaub anerkennbar? Grundlagen und Infos:

> Infos + anerkannte Kursorte für Bildungsurlaub...>

Sprechen Sie mit
unseren Experten

mein Merkzettel
0 Einträge

zuletzt
angesehen