Unterkunftstypen - Information zu den verschiedenen Optionen

Privathaushalt (Gastfamilie)

Die Mehrzahl unserer Teilnehmer wählt den Aufenthalt in einem Privathaushalt. Hier haben Sie Gelegenheit, das Erlernte gleich in der Praxis auszuprobieren. Bei der Unterkunftsauswahl berücksichtigen wir, soweit wie möglich, Wünsche zu Diät und Allergien.

  1. Zusammenleben: Das Wohnen auf Zeit in einem Privathaushalt erfordert von allen Seiten ein Für- und Miteinander. Die Gastgeber, wie auch Sie als Gast, sollten Rücksicht auf die Gewohnheiten des anderen nehmen. Viele Gastgeber sind traditionelle «Familien» mit Kindern. Doch auch kinderlose Ehepaare sowie ältere Paare, deren Kinder außer Haus leben, sind aufgeschlossene Gesprächspartner.
  2. Ausstattung und Lage: Die Wohnungen sind naturgemäß unterschiedlich ausgestattet. Manche verfügen über ein Reihenhaus mit Garten, andere eine Eigentumswohnung. Wohnungen und auch Zimmer in urbanen Ballungsräumen wie etwa z.B. in Madrid, Barcelona, Rom oder auf Malta können auch enger geschnitten sein als Ihre Wohnung zuhause! Bei Privatunterkünften variieren auch die Entfernungen zur Schule. Liegt eine Unterkunft nicht in Gehentfernung, ist eine öffentliche Verkehrsanbindung gewährleistet. Die Transportkosten zur Schule (Bus, Metro) sind hierbei nicht im Preis enthalten. Unter Transfer & ÖPNV geben wir Ihnen meist Hinweise zu den Kosten für doe Nutzung des lokalen ÖPNV, sofern relevant.
  3. Verpflegung: Entweder ist Frühstück oder Halbpension im Reisepreis enthalten, in einigen wenigen Orten ist auch Selbstverpflegung buchbar, etwa bei der Sprachreise nach > Bournemouth (inkl. Recht auf Küchenmitbenutzung). In einigen Ländern, wie z.B. den USA, ist es häufig üblich, dass der Gast sich in der Küche selbst bedient. In anderen Ländern gilt dies als unhöflich. Greifen Sie Missverständnissen vor und sprechen Sie sich mit Ihren Gastgebern ab.
  4. Haushalt und Wäsche: Die Bettwäsche wird stets gestellt, wenn Handtücher mitzubringen sind ist dies vermerkt. Bei Aufenhalten am Meer empfiehlt sich immer die Mitnahme von Strandtüchern, alternativ der Kauf vor Ort. Wenngleich private Gastgeber hierzu meist nicht verpflichtet sind, versorgen sie häufig eine angemessene Menge Ihrer Wäsche mit. Andere Gastgeber sind gegen eine geringe Gebühr bereit, Ihre Wäsche zu versorgen.
  5. Als einziger deutscher Gast wohnen:
  • Bei Erwachsenen Sprachreisen wohnen Sie in aller Regel als einziger deutscher Gast bei der Gastfamilie, wenn Sie allein anreisen. Ausnahmen bilden lediglich Malta, New York und die Schulen in London. Wegen hoher saisonaler Nachfrage können dort zuweilen 2 bis 3 deutsche Gäste in einer Unterkunft wohnen. DIALOG ist jedoch immer bestrebt, Sie stets als einzigen deutschsprachigen Gast unterzubringen.
  • Bei den Business Sprachreisen wohnen Sie als einziger deutscher Gast in der Unterkunft.
  • Bei Schülersprachreisen werden bis zu zwei deutsche Kinder von unserer Partnerschule in einer Gastfamilie platziert. Zusammenfassend: Der Aufenthalt bei privaten Gastgebern bietet die Möglichkeit, einen Einblick in die Kultur und Gewohnheiten des jeweiligen Landes zu gewinnen. Im Gegenzug müssen Sie bereit sein, mitunter vom gewohnten Lebensstandard zuhause Abstriche zu machen. Dafür wohnen Sie weit günstiger als in einem Hotel oder in einem Guesthouse.

Apartments (Selbstverpfleger)

Sie bewohnen mit weiteren Kursteilnehmern ein Apartment, ausgestattet mit mehreren Schlafzimmern, einem Gemeinschaftsraum sowie Küche und – je nach Größe – 1 bis 2 Bädern. Küche und Bad/Bäder werden gemeinsam genutzt. Sie kochen bzw. verpflegen sich hier selbst. Mahlzeiten sind im Reisepreis also nicht enthalten.

Das Zusammenleben fordert auch von Ihnen ein Mindestmaß an Toleranz und die Bereitschaft, gemeinschaftlich benutzte Räume in Ordnung zu halten. Wägen Sie ab: Diese Art der Unterkunft bietet nicht den Komfort eines Hotels, dafür genießen Sie aber Unabhängigkeit und wohnen mit Gleichgesinnten zusammen. Diese Unterkunft empfehlen wir Teilnehmern/Innen ab ca. 20 bis etwa 27 Jahren und "Jungegebliebenen" ohne all zu hohen Komfortanspruch.

Studentenwohnheim und Schulresidenzen

Diese Unterkunftsform ist für Sie interessant, wenn Sie Unabhängigkeit und studentisches Leben in Ihrem unmittelbaren Wohnumfeld bevorzugen. Sie verfügen über ein Einzelzimmer oder teilen ein Doppelzimmer mit einem weiteren Teilnehmer gleichen Geschlechts. Zusammen anreisende Paare können auf Anfrage auch Doppelzimmer gemeinsam belegen.

Je nach Residenz und Studentenwohnheim sind die Zimmer entweder mit eigenem Bad (zur Alleinbenutzung) oder mit Gemeinschaftsbädern auf jeder Etage ausgestattet. Bitte beachten Sie hierzu die jeweilige Ausschreibung. In einigen Residenzen wird Frühstück oder Halbpension angeboten. Ansonsten gilt Selbstverpflegung, d.h. es sind keine Mahlzeiten im Reisepreis enthalten. Eine Alternative für Studenten und Schüler ab 18 Jahre bis ca. 27 Jahre.

Hotelunterkunft und Guesthouse

Wenn Sie mehr Privatsphäre und einen höheren Komfort wünschen, ist die Unterkunft in einem Hotel oder in einem Guesthouse eine gute Alternative. Hotels oder mit Hotels vergleichbare Schulresidenzen finden Sie in unserem Katalog und online z.B. in Brighton, Bournemouth, Eastbourne, Torquay, Chester, Malta, Toronto, Nizza, Vichy, Málaga, Nerja, Playa Jacó (Costa Rica), Florenz, Taormina und in Sankt Petersburg.

Wünschen Sie eine Hotelunterkunft in einem anderen Ort, erstellen wir Ihnen gern ein Angebot. Natürlich können Sie auch den Sprachkurs Ihrer Wahl ohne Unterkunft und selbst ein Hotel auf einem Portal buchen.

Kann ich auch ein halbes Doppelzimmer als Alleinreisende/r buchen?

Alleinreisende haben häufig den Nachteil, für die Wahlunterkunft ein teureres Einzelzimmer buchen zu müssen. Nicht alle reisen als Paar oder mit Freund/In an.

In einigen Kursorten besteht die Möglichkeit,ein «halbes Doppelzimmer» zu buchen. Sie werden in diesem Fall mit einem gleichgeschlechtlichen Teilnehmer in etwa gleichen Alters zusammen in ein Doppelzimmer gebucht. Unsere Partnerschulen vor Ort suchen für Sie also eine/n «passenden» Mitbewohner bzw. eine «passende» Mitbewohnerin. Wann immer möglich, wird hierbei versucht, Sprachstudenten unterschiedlicher Nationalität und Muttersprache gemeinsam unterzubringen.

So sparen Sie Geld, lernen neue Menschen kennen und haben eventuell ein weiteres Übungsfeld für die Fremdsprache. Sofern zum Stand der Drucklegung unseres Printkataloges ein «halbes Doppelzimmer» (1/2 DZ) buchbar war, ist dies bei der Unterkunft jeweils wie folgt vermerkt: "1/2 Doppelzimmer ist buchbar" oder "1/2 Doppelzimmer ist für Alleinreisende buchbar".